Do., 19. Oktober 2017
Sie sind hier: Home » Sport » 7 Sportler mit 2 Siegen, 3 zweiten und 2 dritten Plätzen!
Von: 12. September 2017 weiterlesen →

7 Sportler mit 2 Siegen, 3 zweiten und 2 dritten Plätzen!

Überzeugende Leistung der Karateka des Budokai Worms beim 6. Köllertaler Karate Cup

Am 9. September starteten 7 Sportler des Budokai Worms gemeinsam mit ihrem Trainer Thomas Diehm zum 6. Köllertaler Karate Cup.

Für alle Sportler der Altersklassen U10 bis U14 ging es um die Vorbereitung für die anstehende Landesmeisterschaft, für die U16-Kämpfer war es ein Turnier zum Testen des aktuellen Leistungsstandes

Die Kategorie U14 weiblich startete. Ayat Gheit-Aly zeigte in ihrem Kämpfen keine Schwächen und zog verdient durch Ihren Siege aus der Vorrunde ins Finale ein. In der Altersklasse U14 männlich wurde zunächst im Modus jeder gegen jeden die Finalteilnehmer für das Finale ausgekämpft. Hier konnte sich Maxime Henry ebenso sicher durchsetzen und stand ebenfalls im Finale.

Weiter ging es an diesem Samstagmorgen mit den beiden jüngsten Sportlern. Tayler Gervasi und Mika Köcher traten in der Altersklasse U10 an. Trotz guter Leistung scheiterte Tayler in der Vorrunde an dem späteren Finalteilnehmer. Dadurch erreichte er die Trostrunde, ließ seinen Gegnern keine Chance und sicherte sich einen sehr guten 3. Platz. Mika Köcher konnte seine Vorrundenkämpfe alle sicher gewinnen und zog verdient ins Finale ein.

Nun standen noch die Kämpfe der Kategorie U16 aus. Zuerst mussten die weiblichen Sportler antreten. Es wurde zunächst wieder im Modus jeder gegen jeden die Finalteilnehmer für das Finale ausgekämpft. Chantal Feid konnte sich hier nicht bis ins große Finale durchkämpfen, erreichte aber über die Trostrunde auch einen guten dritten Platz. In der Altersklasse U 16 männlich setzten sich Yannick Henry und Chris Wippich sicher durch und zogen gemeinsam ins Finale ein.

Mika Köcher verdienter Sieger
Am späten Vormittag erfolgten dann, nach Abschluss aller Vorrundenkämpfe, die Finalbegegnungen. Zuerst musste in der Kategorie U10 Mika Köcher antreten. Er konnte sich mit 4:1 Kampfrichterstimmen durchsetzen und wurde damit verdienter Sieger in dieser Kategorie.

Danach musste Ayat Gheit-Aly, in der Kategorie U14 weiblich, antreten. Ihr unterliefen leider zwei kleine Wackler in Ihrer Vorführung der Kata „Kanku-Dai“ und somit unterlag sie Ihrer Gegnerin aus St. Wendel mit 1:4 Kampfrichterstimmen. Damit erreichte Ayat aber einen sehr guten 2. Platz. Diesen Platz erkämpfte sich auch Maxime Henry in Kategorie U14 männlich. Er verlor seinen Finalkampf mit der Kata „Kanku-Dai“ gegen den amtierenden Deutschen Meister Julian Hadizadeh aus St. Wendel klar mit 5:0.

Zum Abschluss stand noch die Finalbegegnung in der Kategorie U16 männlich an. Hier standen die beiden Freunde Yannick und Chris Wippich sich gegenüber. Beide zeigten die Kata „Unsu“. Hierbei setzte sich Chris Wippich eindeutig mit 5:0 Kampfrichterstimmen durch und wurde damit Sieger in dieser Kategorie.

Die erfolgreichen Sportler von links: Chantal Feid, Ayat Gheit-Aly, Mika Köcher, Chris Wippich, Maxime Henry, Tayler Gervasi und Yannick Henry gemeinsam mit Trainer Thomas Diehm.

Die erfolgreichen Sportler von links: Chantal Feid, Ayat Gheit-Aly, Mika Köcher, Chris Wippich, Maxime Henry, Tayler Gervasi und Yannick Henry gemeinsam mit Trainer Thomas Diehm.

 

Geschrieben in: Sport, Sport-Mix

Kommentare sind geschlossen