Mi., 24. Mai 2017
Sie sind hier: Home » Eishockey » Adler treffen in Play-Offs auf Eisbären
Von: 4. März 2017 weiterlesen →

Adler treffen in Play-Offs auf Eisbären

Im Viertelfinale der Play-Offs kommt es ab Dienstag zum Duell der Dauerrivalen aus Mannheim und Berlin

Am Dienstag beginnen für die Adler (dunkle Trikots) die Play-Offs. Foto: Gernot Kirch

Am Dienstag beginnen für die Adler (dunkle Trikots) die Play-Offs. Foto: Gernot Kirch

Von Gernot Kirch Die Mannheimer Adler haben die Punktrunde in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) als Tabellenzweiter abgeschlossen. Damit waren sie wie alle Teams von Rang 1 bis Postion 6 direkt für die Play-Offs qualifiziert. Die übrigen zwei Mannschaften, die zu Komplettierung des Achter-Feldes noch fehlten, wurden in den sogenannten Pre-Play-Offs ermittelt, in denen sich die vier Teams von Position 7 bis 10 gegenüberstanden. Am Freitagabend fiel die nun die Entscheidung, welche zwei Mannschaften in die Play-Offs nachrücken. Dies sind die Eisbären Berlin und die Pinguine Bremerhaven.

Partien im Viertelfinale

Im Viertelfinale kommt es zu folgenden Paarungen: München gegen Bremerhaven; Mannheim gegen Berlin; Nürnberg gegen Augsburg und Köln gegen Wolfsburg.

Die Viertelfinal-Play-Offs werden im Modus „Best of seven“ ausgespielt. Dies bedeutet, wer zuerst vier Siege hat, gelangt ins Halbfinale. Dazu sind maximal sieben Partien notwendig. Sollte eine Mannschaft vorher vier Matches gewinnen, ist die Serie zu Ende.

Dauerrivalen treffen aufeinander

Die Paarung Eisbären Berlin gegen Mannheimer Adler birgt eine besondere Brisanz in sich, denn es sind die Dauerrivalen und erfolgreichsten Clubs in der DEL. Beide Teams konnten im deutschen Eishockey jeweils sieben Titel gewinnen. Auch standen sich die zwei Clubs bereits mehrmals im Finale gegenüber. Am dramatischsten wohl das Jahr 2012 als Mannheim in Spiel 4 bereits mit 5:2 Toren führte und es nur noch 14 Minuten zu spielen waren. Wäre es bei der Mannheimer Führung geblieben,  hätten die Adler die Meisterschaft feiern können. Aber Berlin legte einen unglaublichen Schlussspurt hin, siegte schließlich in der Partie mit 6:5 Toren und holte sich schließlich den Titel.

Dienstag geht es los

Bei den sieben möglichen Partien zwischen den Adlern und den Eisbären hat Mannheim als besser platziertes Team vier Heimpartien, während Berlin als Tabellenachter der Punktrunde nur drei hat. Am Dienstag, den 7. März findet die erste Paarung um 19:30 Uhr in Mannheim statt, ehe die Adler am Freitag in die Bundeshauptstadt müssen.

Die große Frage ist natürlich, wer ist Favorit bzw. wer kommt weiter? Auf dem Papier sind die Cracks aus der Quadratestadt das stärker einzustufende Team, da es mit 106 Punkten Tabellenzweiter wurden. Die Eisbären landeten nur auf Position acht. Aber die Play-Offs haben nun mal ihre eigenen Gesetze, so gewannen im Jahr 2014 die Ingolstadt Panther die Meisterschaft, obwohl sie in der Tabelle weit abgeschlagen waren und sich erst über jene Pre-Play-Offs qualifizierten. Vorsicht ist für die Mannheimer also geboten!

Geschrieben in: Eishockey, Sport

Kommentare sind geschlossen