Fr., 24. November 2017
Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » „Aktion Tulpen für Brot“ seit 25 Jahren ein Dauerbrenner
Von: 18. Oktober 2017 weiterlesen →

„Aktion Tulpen für Brot“ seit 25 Jahren ein Dauerbrenner

Schüler der IGS Osthofen starten wieder Verkaufsaktion für den guten Zweck / Einsatz für die gute Sache

Im Jahre 1992 rief Mathias Koltes, Schulleiter an der GS Weiskirchen, das Tulpenprojekt ins Leben. Diese Aktion, bei der es darum geht, dass Kinder anderen Kindern durch den Verkauf von Tulpen bzw. Tulpenzwiebeln helfen, stellt seit ihrer Gründung jährlich hohe Geldbeträge verschiedenen Organisationen zur Verfügung. Der Erlös der Aktion „Tulpen für Brot“ geht zu 45% an die „Peruhilfe in Nonnweiler”, zu 45% an die „Deutsche Welthungerhilfe” und zu 10% an die „Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe”. Doch nicht nur der wirtschaftliche Erlös ist das Ziel von „Tulpen für Brot”, sondern vor allem auch die Sensibilisierung von Kindern und Jugendlichen für die schlechte Lage anderer Menschen. Teilen wie St. Martin, helfen wie der Bischof von Myra oder die die heilige Elisabeth … das ist das Motto von Tulpen für Brot.

Soziales Engagement

Sollen nicht genau diese Aspekte von Nächstenliebe und sozialem Engagement Jugendlichen vermittelt werden? Aus diesem Grund beteiligt sich die IGS Osthofen seit über 10 Jahren als eine von 103 Schulen an dieser Aktion, die unter der Schirmherrschaft von Manu Dreyer steht. Vor allem die Orientierungsstufenschüler/innen sind mit großer Begeisterung und hohem sozialen Engagement bei der Sache. Bei einer Gesamtsumme von über 2. 000 Euro gilt ihnen großer Respekt! Bedanken muss man sich aber auch bei den vielen kauf- und spendenwilligen Familien und Bewohnern der umliegenden Ortschaften, die im Frühling immer wieder in einem Meer aus Tulpen erstrahlen werden.

Einsatz für die gute Sache

Den Verkaufsrekord im letzten Herbst erzielte die jetzige Klasse 6b mit 521,26 Euro. Ein verdienter zweiter Platz ging an die 6a mit 368,43 Euro und auch der dritte Rang mit 249,60 Euro, gesammelt von Schülerinnen und Schülern der 6c, muss sich nicht verstecken. In den kommenden Wochen werden wieder viele Lernende der IGS Osthofen an den Haustüren in ihren Dörfern klingeln und die Tulpenzwiebeln zum Preis von 60 Cent pro Stück anbieten. Die Aktion „Tulpen für Brot“ freut sich für jeden Kauf von Tulpenzwiebeln! Allen Verkäufern und Käufern viel Spaß beim Einsatz für die gute Sache. Auf einen blütenreichen Frühling 2018.

 

 

Kommentare sind geschlossen