Do., 19. Oktober 2017
Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Ausgezeichnet! Praxisprojekt Medienkompetenz
Von: 12. September 2017 weiterlesen →

Ausgezeichnet! Praxisprojekt Medienkompetenz

Grundschule Sonnenberg in Alsheim erhält 36 neue Computer

Wieder einmal steht die Grundschule Sonnenberg in Alsheim im Fokus der Öffentlichkeit. War doch gerade erst im Juni ihre Schülerzeitung „Sonnenberg News“ beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder in Berlin mit dem dritten Platz geehrt worden. Nun sorgt das Praxisprojekt 2017, initiiert von Administrator Florian Reich und der Schulsekretärin Claudia Zinke, für Furore und wurde von dem Hamburger Förderverein Das macht Schule e.V. ausgezeichnet als eines von 19 Projekten in ganz Deutschland. Um von allen 213 Schülern die Medienkompetenzen zu fördern, hat jede Klasse am Sonnenberg jetzt 4 Computer zur Verfügung, die den Kindern wieder ermöglichen, Lernprogramme wie z.B. „Zahlenzorro“ individuell zu nutzen und Internet-Recherchen flexibel, aber beaufsichtigt durchzuführen. „Auf sol­che Mit­ar­bei­ter kann man stolz sein“, lob­te Ni­na Los­sau, Rek­to­rin der Grund­schu­le am Son­nen­berg ihr au­ßer­or­dent­li­ches En­ga­ge­ment, „denn wir brau­chten dringend neue Com­pu­ter, un­se­re Rech­ner wa­ren in­zwi­schen ver­al­tet. Die aufmerksame Schulsekretärin Clau­dia Zin­ke erfuhr von dem Ver­ein „Das macht Schu­le“, der Lehrern hilft, Projekte umzusetzen, um damit Schüler stark für die Zukunft zu machen und den Schülern gleichzeitig eine Teilhabe an der Schulentwicklung ermöglichen. In Ab­spra­che mit der Schul­lei­te­rin schickte Zinke ei­ne Be­wer­bung los­. Die in­ter­ne Ju­ry war be­geis­tert von dem Pra­xis­pro­jekt der Grund­schu­le und gab den Zu­schlag.

VG-Bürg­er­meis­ter Ma­xi­mi­li­an Ab­stein, der am Mon­tag­mor­gen eben­so wie das ge­sam­te Schul­team in die Sport­hal­le der Schule ge­kom­men war, um die Aus­zeich­nung im Na­men von Das macht Schule -Ver­eins­grün­der Bernd Ge­bert zu über­ge­ben, er­klär­te, dass die Ju­ry  die prag­ma­ti­schen An­sät­ze wie auch die ei­gen­stän­di­ge Um­set­zung über­zeugt hät­te. „Mit dieser Spende wird den Schülern eine Chance gegeben, sich kritisch mit der Digitalisierung auseinanderzusetzen, unter Aufsicht Erfahrungen zu sammeln und frühzeitig die Handlungs- und Sozialkompetenzen zu erwerben, die sie für die weiterführende Schule und ihr späteres Leben dringend benötigen“, sagte Abstein.

Der „Das macht Schule Förderverein e.V.“ schafft u.a. mit gebrauchten Computern aus Unternehmen Grundlagen für Projekte im Bereich IT- und Medienbildung. „Das Pro­blem daran war, dass die 36 PCs in der Nähe von Mün­chen ge­la­gert wa­ren“, er­zähl­te Los­sau. Und da kam Flo­ri­an Reich aus Eich ins Spiel. Der IT-Spezialist er­klär­te sich be­reit, in sei­ner Frei­zeit den Trans­port zu über­neh­men. „Er ist im­mer für unsere Grundschule da, wenn er ge­braucht wird, auch au­ßer­halb sei­ner Ar­beits­zeit“, sagte die Rek­to­rin und betonte, dass die Schule  auch deshalb so erfolgreich sei, weil hier einvernehmlich und im Team zusammengearbeitet wird. Der 28-jäh­ri­ge eh­ren­amt­li­che Pro­jekt­lei­ter spielte dann die benötigte Lernsoftware auf, sperrte allerdings So­zia­le Netz­wer­ke wie Fa­ce­book und On­li­ne-Platt­for­men wie Ebay. Die Schü­ler könn­en nun problemlos im In­ter­net re­cher­chie­ren. Das wurde von den Kinderredakteuren der Sonnenberg News auch gleich in einem Artikel gewürdigt. „Jetzt brau­chen wir nur noch gut er­hal­te­ne Mo­ni­to­re und Drucker, dann sind wir gut ausgerüstet“, sag­te Florian Reich.

Geschrieben in: Aus dem Nibelungenland, VG Eich

Kommentare sind geschlossen