Do., 14. Dezember 2017
Sie sind hier: Home » Kegeln » Beeindruckende Vorstellung im DCU-Pokal
Von: 3. September 2017 weiterlesen →

Beeindruckende Vorstellung im DCU-Pokal

1. SKC Monsheim e.V.: 1. Herren-Mannschaft bestätigt gute Form / Frauen starten am 17. September in die Bundesliga

Im DCU Pokal reiste die 1. Mannschaft der Herren der Monsheimer Sportkegler des 1.SKC Monsheim e.V. ins 440 km entfernte Fraureuth (nähe Zwickau). Im Pokal wird im 4×100 Wurf Modus gespielt und die besten zwei Mannschaften ziehen in die nächste Runde ein.

Die Gegner hießen Walldorf, Lampertheim und Gastgeber Fraureuth. Als erster betrat Daniel Krüger die anspruchsvollen Bahnen und setzte gleich ein Zeichen mit 477 Kegel, Walldorf 461 Kegel, Lampertheim 406 und Fraureuth 395. Daniel Strefler als Zweiter spielte gute 447 Kegel. Walldorf 428 Kegel, Lampertheim 449 Kegel und Fraureuth 443.

Im dritten Durchgang spielte Pierre Schulz mit 456 Kegeln ein weiteres gutes Ergebnis für die Monsheim. Die Rheinhessen setzten sich damit weiter ab. Im letzten Durchgang ging Gerd Böß mit 49 Kegel Vorspung ins Rennen. Seine 483 Kegel waren Bahnrekord der Senioren B und bedeuteten den Sieg mit 1863 Holz vor Lampertheim mit 1774 Kegel. Damit bestätigt die Mannschaft ihre gute Form und zieht souverän in die nächste Runde ein.

Zweite Mannschaft startet mit Niederlage
Wegen eines vorgezogenen Spieltages spielte die zweite Herrenmannschaft bereits am Samstag ihr erstes Saisonspiel. Gleich zu Beginn musste sie sich auf den schweren Bahnen in Bornheim beweisen. Den Beginn machten Joachim Kadel und Christian Schenk. Trotz des mäßigen Ergebnisses von Joachim Kadel (826) konnte zusammen mit Christian Schenk (887) ein Vorsprung von 19 Kegel herausgespielt werden. Das Mittelpaar Gottfried Czerny (812) und Maximilian Hudel (829) erwischten keinen guten Tag und der Vorsprung verwandelte sich in einen Rückstand von 85 Kegeln um.

Das Schlusspaar Benny Völpel und Marco Lipka versuchten eine Aufholjagd. Es begann auch vielversprechend aber am Ende reichte es für die Monsheimer nicht mehr zum Sieg. Benny Völpel spielte 874 Kegel und Marco Lipka 881 Kegel und am Ende siegten die Bornheimer 5127:5109 knapp mit 18 Kegel.

1. Jugendspieltag in Landstuhl Saison 2017/2018
Am vergangenen Wochenende fand auf den Bahnen in Landstuhl der erste Jugendspieltag in der neuen Saison 2017/2018 statt. Für den 1. SKC Monsheim waren 4 Spieler/innen am Start um erfolgreich in die neue Runde zu starten.

Der jüngste Spieler in den Farben des Vereins war Timo Thielmann (u10 männlich). Mit 2 gleichmäßigen Durchgängen à 50 Wurf in die Vollen konnte Timo eine solide Leistung abrufen. Er erzielte ein Ergebnis von 321 Kegeln. Auch wenn das Ergebnis etwas über seine Leistung hinwegtäuscht konnte er mit dieser hoch zufrieden sein, da er in mehreren Phasen des Spiels tolle Wurfserien hinlegte und nur in den Zwischenzeiträumen mit den Bahnen zu kämpfen hatte.

Stefan Schmidt (u18 männlich) ist in dieser Saison in die nächste Altersklasse aufgestiegen. In seinem ersten Spiel mit der „neuen“ großen Kugel startete er mit einem tollen Ergebnis in die Vollen von fast 150 Kegel. Leider konnte er dieses Niveau nicht über die gesamte Spielzeit aufrecht erhalten, sodass das zweite Spiel in die Vollen nicht so erfolgreich verlief. Mit einem soliden Abräumen erspielte er sich ein zufrieden stellendes Ergebnis von 369 Kegeln.

Julia Breyvogel (u18 weiblich) startet in die Saison mit einem tollen Ergebnis von 394 Kegel. Damit bestätigte Sie ihre gute Form auch auf den ungeliebten Bahnen in Landstuhl. Besonders hervorzuheben bei Ihrem Auftritt war ein sicheres Abräumspiel mit wenigen Fehlwürfen. Mit Ihrem selbstbewussten Auftreten sehen die Aktiven gespannt auf die kommenden Auftritte und hoffen auf weitere tolle Ergebnisse.

Neu im Team durfte man an diesem Tag Lea Weil (u18 weiblich) begrüßen. Natürlich startete Lea Weil bei ihrem ersten Auftritt in den Vereinsfarben sichtlich nervös in den Wettkampf. Dennoch konnte sie diese Stück für Stück ablegen und kam im weiteren Verlauf des Wettkampfes immer besser ins Spiel. Am Ende erreichte Sie punktgenau die 300er Marke und konnte mir Ihrer Leistung zufrieden sein.

SKC Frauen stehen vor Bundesliga Debüt
Der Saisonstart in der DCU Bundesliga rückt für die Frauen des SKC Monsheim immer näher. Am 17. September starten die Monsheimerinnen mit einem Heimspiel gegen KSC Mörfelden in die neue Saison.

Das Abenteuer Bundesliga haben sich die Frauen mit harter Arbeit und tollen Leistungen in der letzten Saison mehr als verdient. Allen voran die Leistung im Relegationsspiel war mehr als beeindruckend. Im Sommer veränderte sich wenig bei den Frauen. Die Sportliche Leitung übernimmt weiter Ute Maier. Im Kader wird sich nicht viel verändern. Es gibt weder ein Zugang noch einen Abgang. Der Kader wird aus Franziska Weil, Dana Klonner, Jutta Hollstein, Sandra Breyvogel, Yvonne Schweizer, Nina Lipka, Nadine Stumpf, Saskia Horr und Daniela Halling bestehen.

Die Zielsetzung in der ersten Bundesligasaison ist klar. Als Neuling kann nur der Klassenerhalt das Ziel sein. Dafür ist es nötig gerade in den Heimspielen genauso souverän aufzutreten wie in der vergangen Saison. Die Vorbereitung zeigte auch, dass die Frauen weiterhin in guter Form sind. In Ludwigshafen setzten sie ein erstes Zeichen. Gerade Franziska Weil zeigte sich mit 500 Kegeln in Ludwigshafen von ihrer besten Seite.

Die sportliche Leitung des Damenteams ist zuversichtlich, dass die Ziele in der kommenden Saison erreicht werden kann. Und mit viel Selbstbewusstsein und dem Schwung aus der letzten Saison braucht sich die Mannschaft nicht zu verstecken.

Die sportliche Leitung des Damenteams ist zuversichtlich, dass die Ziele in der kommenden Saison erreicht werden kann. Und mit viel Selbstbewusstsein und dem Schwung aus der letzten Saison braucht sich die Mannschaft nicht zu verstecken.

 

 

Geschrieben in: Kegeln, Sport, Sport-Mix

Kommentare sind geschlossen