So., 30. April 2017
Sie sind hier: Home » Sport » Beim TC Rot-Weiß Worms heißt es wieder: Spiel – Satz – Match 
Von: 16. April 2017 weiterlesen →

Beim TC Rot-Weiß Worms heißt es wieder: Spiel – Satz – Match 

Seit Ostersamstag fliegen auf der Anlage des TC Rot-Weiß wieder die Filzbälle / Offizielle Saisoneröffnung am 22. April ab 14.30 Uhr mit Schleifchenturnier für jedermann

Die Herren 55 I aus der vergangenen Saison, sie spielen in der Saison 2017 in der Oberliga um den Aufstieg in die Regionalliga). Auf dem Bild von links nach rechts:
Karl-Heinz Priester, Michael Raab, Fritz Urbanek, Matthias Kluth, Gernot Erkert und Theo Reiß. Es fehlt auf dem Bild Philippe Boyadjian.

Es kommt wieder Leben auf die Tennisanlage des TC Rot-Weiß Worms. Seit Ostersamstag heißt es wieder Spiel – Satz – Match in der Buschgasse in Worms-Hochheim. An den vorausgehenden Wochenenden wurde mit der Hilfe vieler fleißiger Mitglieder die schöne Tennisanlage bestens in Schuss gebracht. Auch die Gaststätte einschließlich Terrasse und Biergarten sind hergerichtet, und der neue Pächter freut sich auf zahlreiche Besucher. 

Die offizielle Eröffnung der Sommersaison findet jetzt am nächsten Wochenende statt: Am Samstag, dem 22. April, ist ab 14.30 Uhr ein großes Schleifchenturnier für jedermann mit offizieller Platzeröffnung geplant. Ab 17 Uhr stellt sich der neu Clubwirt vor. Es sind alle Mitglieder, deren Familien und Freunde herzlich eingeladen, sowohl beim Spielen als auch am gemütlichen Teil des Tages teilzunehmen.

Kostenfreier Tennis-Schnuppertag
Am Sonntag, dem 23. April, ab 10.30 Uhr findet ein kostenfreier Tennis-Schnuppertag unter Anleitung der Vereinstrainer statt. Hierfür können sich alle anmelden, die diesen schönen Sport einmal für sich ausprobieren möchten. Für die Teilnahme und eine entsprechende Planung der Verantwortlichen ist die Anmeldungen bis 21. April unter E-Mail info@tc-rot-weiss-worms.de notwendig.

Am letzten Aprilwochenende und am 1. Mai startet dann für die Mannschaften die Turnierrunde. In die Medenrunde 2017 geht der TC Rot-Weiß Worms erneut mit einer Rekordmeldung an Teams, nämlich mit neun Mannschaften bei den Mädchen, Jungen und Jüngsten sowie mit 23 Mannschaften in den Damen-, Herren-, Seniorinnen- und Seniorenkonkurrenzen. 

Es gibt je zwei Damen- und Herrenmannschaften sowie eine Herren 30 und erstmals auch eine Damen 30 Mannschaft; eine Damen 40, zwei Damen 50 und zwei Damen 55. Bei den Senioren gehen eine Mannschaft der Herren 30, drei Mannschaften der Herren 40, eine Herren 50, zwei Herren 55, zwei Herren 60, zwei Herren 65 und zwei Herren-70 in die Medenrunde 2017. Sechs dieser Teams starten überregional in den Verbands- und Oberligen. 

Damen 40 sowie 1. Mannschaft der Herren 55 erneut Spitzenteams
Die Spitzenteams im Verein sind auch 2017 wieder die Damen 40 sowie die erste Mannschaft der Herren 55, beide in der Oberliga. Als weiteres Team spielt dieses Jahr erstmals auch die erste Mannschaft der Herren 70 in dieser Klasse. Die vielleicht besten Aussichten um den Aufstieg in die Regionalliga mitzuspielen haben die Herren 55, die schon in der 50er-Altersklasse mehrere Jahre Regionalliga-Erfahrung sammeln konnten. Zudem sind sie ein eingespieltes Team, das schon über Jahre in der gleichen Besetzung mit Karl-Heinz Priester, Philippe Boyadjian, Gernot Erkert, Matthias Kluth, Fritz Urbanek, Theo Reiß und Michael Raab spielt. In den Verbandsligen ihrer Altersklasse starten 2017 für Rot-Weiß die ersten Mannschaften der Herren 60, der Herren 65 und der Damen 55.

„Nach einer langen Winterpause freuen wir uns riesig auf die neue Saison“ so Julian Djabarian, der erste Vorsitzende des TC Rot-Weiß. „Ich wünsche allen unseren Vereinsmitgliedern viel Erfolg für die neue Saison und vor allem viele schöne Stunden auf unserer Anlage in der Gemeinschaft. Unser Verein wächst stetig und wir wollen weiterhin mit vielen Turnieren und Angeboten für die ganze Familie auf uns aufmerksam machen. Dass wir hier auf dem richtigen Pfad sind, haben wir mit dem Gewinn des Wettbewerbs zum Verein des Monats im März von Vereinsleben.de beweisen können. Auch der Zuspruch für unsere Vereinsarbeit, den wir bei der offiziellen Preisübergabe von allen Seiten erhalten haben, spornt uns an, unseren eingeschlagenen Weg konsequent weiterzugehen.“

Geschrieben in: Sport, Tennis

Kommentare sind geschlossen