Fr., 19. Januar 2018
Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » Boomender Handel mit Autoteilen im Netz
Von: 11. Dezember 2017 weiterlesen →
PR-Anzeige

Boomender Handel mit Autoteilen im Netz

Wenn der Postbote den neuen Anlasser liefert

Das Bestellen von Waren im Netz ist angesagt und liegt im Trend. Was einst den Reisemarkt nahezu revolutionierte – knapp 40 Prozent aller Reisen werden mittlerweile nicht mehr im Reisebüro, sondern bequem von Zuhause aus online gebucht – ergreift immer mehr den Ersatzteilmarkt für Fahrzeuge. Das, was als Nische für die stolzen Besitzer von alten automobilen Schätzchen und Oldtimern begann, hat zwischenzeitlich das komplette Marksegment des Zubehörs und der Ersatzteile ergriffen. Ersatzteilkauf 4.0. Das heißt in der Folge, dass immer mehr Autobesitzer der klassischen Werkstatt mit Ersatzteilhandel, der Vertragswerkstatt sowie dem Autohaus den Rücken kehren und stattdessen die Teile lieber digital ordern. Und es lohnt sich auch für dich, wenn wir uns das Prozedere und die Preisstrukturen anschauen, wenn du als Start-up in den Markt einziehen willst.

Digitaler Kauf von Autoteilen – so einfach kommt der Kunde ans passende Ersatzteil
Die Digitalisierung mit all ihren Vorteilen boomt und macht vor kaum einem Bereich Halt. Du kannst deine Rezepte in der Online Apotheke einlösen, dein Abendessen online ordern, dich von Kopf bis Fuß mit Kleidung ausstatten, deine Wohnung einrichten und selbst Partner lassen sich via Knopfdruck online statt im Club deines Vertrauens finden, um anschließend deine Hochzeitsreise in die Südsee online zu buchen.

Da ist es nur natürlich, dass auch der Automarkt und der Ersatzteilhandel wie auch der Markt der neuen ‚Autoschrauber‘ vom Netz profitiert. Was war sie lästig, die Suche nach dem passenden Ersatzteil für ein zu reparierendes Fahrzeug, wenn du es dir als Newcomer und Start-upper in der Kfz-Branche selbst beschaffen wolltest. Generationen von Werkstattbetreibern wie auch ambitionierten Freizeitschraubern könnte Lieder davon singen und Bücher darüber schreiben. Ganz sicher war stets: der erste Ersatzteilhandel, ganz gleich, wie gut er auch sortiert war und ist, hat das gesuchte Teil sicher nicht da. Oder nicht in der passenden Ausführung für das gesuchte Fahrzeug. So dauerte die Ersatzteilbeschaffung für den Werkstattbetreiber oft länger als der endgültige Einbau ins Fahrzeug. Dem hat der Onlinehandel mit Ersatzteilen – wie zum Beispiel bei Autotex.de und diversen anderen Plattformen – ein längst fälliges Ende gesetzt.

Ersatzteilbeschaffung 4.0
Doch wo liegt nur der Vorteil für dich, wenn es um die digitale Ersatzteilbeschaffung für dein Unternehmen geht? Die guten Plattformen sind hervorragend programmiert und bieten dir erstklassige Suchmasken an, damit du auch das korrekte Zubehör- oder Ersatzteil findest, welches sich problemlos im Fahrzeug verbauen lässt. Dazu benötigst du im Grunde nur den Fahrzeugschein und der Rest ist kinderleicht sowie selbsterklärend. Es werden verschiedene Parameter zum Fahrzeug abgefragt
– Marke,
– Ausführung,
– Schlüsselnummer,
– Baujahr
– usw.

woraus sich das exakte Anforderungsprofil des Fahrzeugs ergibt, geht es um die Ersatzteilbeschaffung für dein Start-up im Kfz-Segment. Nichts wird dem Zufall überlassen und die Suchmasken sind so aufgebaut, wie sie auch der Vertragswerkstatt der Autohersteller zur Verfügung stehen. Die Fehlerquote, wenn du alle Eingaben korrekt aus dem Fahrzeugschein übernommen und eingegeben hast, ist gleich Null. Jedes angezeigte und vom System ausgeworfene Teil passt exakt zum gewünschten Fahrzeug!

Digitale Ersatzteilbeschaffung – bares Geld durch den direkten Vergleich sparen
Gerade als Start-up hat man keinen Cent zu verschenken. Hier hat die digitale Ersatzteilbeschaffung den Markt nahezu revolutioniert. Du kannst auf Knopfdruck nicht nur die Preise vergleichen, sondern auch den Anbieter wählen, der dir die besten Lieferkonditionen sowie die schnellste Lieferzeit offeriert. Dein Kunde wartet nicht gerne und du hast ferner die Option, mit deiner Preisgestaltung weit vorne zu liegen. Über den Weg der Online-Bestellung die Ersatzteile beschaffen heißt für dich als Start-upper, dass du mit einem durchschnittlichen Preisvorteil von bis zu sagenhaften 80 Prozent operieren kannst – jedenfalls verglichen mit den Kosten beim Ersatzteilehandel vor Ort. Eine gewaltige Preisspanne, oder? Und das Ganze ohne lästige Lauferei oder kleine Weltreisen durch die nähere Umgebung.

Digitaler Ersatzteilmarkt für Fahrzeuge – höchste Qualität garantiert
Doch worauf musst du achten, wenn du deine Ersatzteile oder dein Zubehör als Start-up in der Kfz-Branche online bestellst? Ein günstiger Preis wird leider immer noch mit minderer Qualität gleichgesetzt. Das ist für den Markt der digitalen Autoersatzteile wie auch für das Fahrzeugzubehör ein Trugschluss. Die Ersatzteile, die du als Start-up im Fahrzeugbereich online ordern kannst und die du zu dir geliefert bekommst, genügen auch höchsten Ansprüchen. Der renommierte Onlinehandel, der sich auf das Marktsegment des Zubehörs und der Ersatzteile spezialisiert hat, bezieht die angebotenen Teile in der Regel von Markenherstellern auf dem Markt. Du bekommst demnach das an Teilen geliefert, die eine ‚Erstausrüsterqualität‘ mitbringen und damit auch die höchsten Ansprüche deiner Kunden erfüllen. Ein Onlinekauf von Ersatzteilen oder Zubehör ist in qualitativer Hinsicht mit keinerlei Risiken für dich als Start-up verbunden – im Gegenteil. Und das unabhängig davon, für welches Fahrzeug du Teile benötigst, welche Marke und Modell du reparieren oder ‚pimpen‘ sollst. Was die Bandbreite der Liefermöglichkeiten angeht, ist der Onlinehandel im Fahrzeugbereich perfekt aufgestellt.

Digitaler Ersatzteilmarkt – wie lassen sich derartig günstige Konditionen realisieren?
Du wirst dich sicherlich fragen – wie die rund 13 Millionen anderen Kunden auch, die ihre Autoteile online ordern oder bereits online Zubehör auf digitalen Wegen gekauft haben – wie es möglich ist, dass Onlinehändler ihre Produkte zu solch unschlagbaren Preisen anbieten können. Dabei ist das recht schnell und einfach erklärt. Der Autoteilehandel, der sich mit einem Ladengeschäft bei dir vor Ort positioniert hat, muss enorme Kosten stemmen. Er muss Räumlichkeiten anmieten, ein großes Lager halten, viele Mitarbeiter beschäftigen, unter Umständen noch einen Montageservice anbieten und so weiter und so fort. Ein großes Ersatzteillager bindet Geld, erfordert fachgerechte Lagerung und das kostet Geld. All das entfällt beim Onlinehändler und diese eingesparten Kosten werden direkt an dich weitergereicht – über den enormen Preisvorteil.

Schauen wir uns das Beispiel der Reifen an. Kaufst du die Reifen und Felgen online, welche deine Kunden bei dir als Start-up beauftragen, winken dir Preisvorteile von rund 40 Prozent. Der digitale Ersatzteilmarkt hat eben nicht das ‚Problem‘, dass er die Reifen vorschriftsgemäß – trocken, sauber gestapelt, verpackt und das bei bestimmten Temperaturen – lagern muss. Du bestellst für die passenden Pneus beim Onlinehandel, der ordert deine Bestellung passgenau bei seinem Lieferanten und die Reifen werden mit dem Paketdienst pünktlich bei dir in der Werkstatt angeliefert, ohne dass du sie lagern musst. Sofort nach erfolgter Lieferung kannst du sie – wie auch die Ersatzteile oder das Zubehör – am Fahrzeug verbauen.

Kosten schlank halten. Das gilt ganz besonders für den Bereich des Start-up! Und der blitzschnelle Online-Handel für Autoteile hilft dir dabei, deine Lagerkosten sehr überschaubar zu halten – ohne große Kapitalbindung, denn 24-Stunden-Expressversand macht es möglich und Lagerhaltung nahezu verzichtbar. So lässt sich gerade der Einstieg als Start-up in ein Marktsegment, welches als eigentlich gesättigt oder zumindest als hart umkämpft angesehen wird, sehr kostenschonend realisieren.

immer mehr Autobesitzer kehren der klassischen Werkstatt mit Ersatzteilhandel, der Vertragswerkstatt sowie dem Autohaus den Rücken und ordern stattdessen die Teile lieber digital.

immer mehr Autobesitzer kehren der klassischen Werkstatt mit Ersatzteilhandel, der Vertragswerkstatt sowie dem Autohaus den Rücken und ordern stattdessen die Teile lieber digital.

Geschrieben in: Aus der Geschäftswelt

Kommentare sind geschlossen