Mi., 16. August 2017
Sie sind hier: Home » Sport » Da war mehr drin
Von: 20. März 2017 weiterlesen →

Da war mehr drin

Tischtennis – Oberliga Südwest: TV Leiselheim II gewann souverän gegen den TTC Wirges 2, verlor aber auch wieder unglücklich 7:9 gegen den TuS Weitefeld-Langenbach

Viktor Yanev überragend: Der sympathische Bulgare wird von Spiel zu Spiel besser und gewann alle seine vier Einzel am Wochenende souverän.

Der rheinhessische Tischtennis-Oberligist TV 1863 Leiselheim II holte am Wochenende zwar zwei Zähler, war aber dennoch am Ende enttäuscht. „Es werden zwei ganz enge Spiele“, prognostizierte Leiselheims Mannschaftskapitän Dr. Alexander Krießbach eine Woche vor dem schweren Heimspiel-Wochenende gegen den TTC Wirges II und den TuS Weitefeld-Langenbach.

Am Samstag gegen die Regionalliga-Reserve des TTC Wirges lief es besser als gedacht. „Wenn eine Mannschaft gegen uns ohne drei Stammspieler antritt, dann lassen wir uns das nicht nehmen“, war der trockene Kommentar der Wormser Nr. 1 Stephan Kaiser. Gesagt – getan: Nach leichten Start-Schwierigkeiten lag man zwar mit 2:4 hinten, dann aber leitete der am Wochenende überragend agierende Viktor Yanev die Kehrtwende ein. 7 Einzelsiege in Folge stellten den sicheren 9:4 Endstand her. Highlight sicherlich der deutliche Sieg von Stephan Kaiser gegen den ehemaligen Bundesligaspieler Ronny Zwick. „Stephan war einfach zu schnell für ihn“, war die trockene Analyse von Spielertrainer Christian Kaufhold, welcher auch selber einen klaren Sieg zum Gesamterfolg beitrug.

Am Sonntag kam dann aber mit dem TuS Weitefeld-Langenbach ein ganz anderer Brocken auf den Trappenberg. „Die brauchen die Zähler unbedingt gegen den Abstieg, werden daher mit ihrem kompletten Team kämpfen bis zum Umfallen“, lautete die Vorschau von Krießbach. Unglücklich die 11:13 Niederlage des Dreier-Doppels Flügel/Engel, gefolgt von der Fünfsatz-Niederlage von Nicolas Flügel in der Mitte. Sensationell war aber auch der Sieg von Ersatzmann Maurice Engel: Er bezwang einen der besten Spieler des hinteren Paarkreuzes Thomas Becker in einem hochklassigen Match und holte zur Halbzeit die einzige Führung für die Leiselheimer (5:4).
In den nächsten vier Einzeln wechselte Licht mit Schatten ab. Aber nach zwei Niederlagen im hinteren Paarkreuz ging es ins Schlussdoppel, welches Stephan Kaiser/ Viktor Yanev nach spektakulären Ballwechseln leider mit 8:11 im Entscheidungssatz verloren. „Wir können keinem einen Vorwurf machen, es lief einfach nicht für uns,“ war der frustrierte Kommentar eines Zuschauers, welcher den fast vierstündigen Kampf miterlebte.

Oberliga Südwest
TV Leiselheim II  vs. TTC Wirges 2 9:4
Punkte TVL: Stephan Kaiser/Viktor Yanev, Nicolas Flügel/Christian Kaufhold, Stephan Kaiser, Kamil Matejka, Nicolas Flügel, Viktor Yanev (2), Dr. Alexander Krießbach, Christian Kaufhold

TV Leiselheim II  vs. TuS Weitefeld-Langenbach 7:9
Punkte TVL: Stephan Kaiser/Viktor Yanev, Stephan Kaiser, Kamil Matejka, Viktor Yanev (2), Dr. Alexander Krießbach, Maurice Engel

Geschrieben in: Sport, Tischtennis

Kommentare sind geschlossen