Di., 12. Dezember 2017
Sie sind hier: Home » Handball » Derbysieg und „Budenzauber“
Von: 5. April 2017 weiterlesen →

Derbysieg und „Budenzauber“

HSG D1 Jugend zeigt sich sowohl im Heimspiel als auch in Budenheim stark

Die HSG D1 Jugend erspielt sich die Siege.

Die HSG D1 Jugend erspielt sich die Siege.

Derbysieg im „eigenen Haus“

Zum vorletzten „Auswärtsspiel“ des jungen Teams der HSG Worms männliche D1 Jugend am Mittwoch, dem 15. März, spielte man im eigenen Haus gegen die D2 Jugend der HSG. Nach nun 3 Siegen in Folge gegen Bretzenheim, Budenheim und natürlich dem Sieg in der „Mutter“ der Derby’s in Osthofen wollten die Spieler der HSG im eigenen Derby unbedingt siegen, um die Chancen auf ein „kleines Endspiel“ am letzten Spieltag in Bingen offen zu halten. Die Mannschaft von Trainer Heiko Schäfer ließ von Beginn an nichts anbrennen und hatten sowohl im Angriff als auch in der Abwehr ein gutes Auge für den Ball und den Gegner. Zur Pause lag das Team dann dem entsprechend klar mit 18:6 Toren vorne. Nach dem erneuten Anpfiff steigerten die Spieler der HSG das Ergebnis Tor um Tor nach oben. Am Ende siegte die Mannschaft verdient mit 33:14 Toren.

Für die HSG Worms D1 spielten: Maximilian Wald (Tor), Maurice Paul (10), Collin Eden (10), Hannes Weisbrod (7), Max Hofferberg (2), Florian Schaaf (2), Emre Icöz (2), Dustin Till, Julius Schwind, Jonas Eistetter und Christoph Schäfer.

„Budenzauber“ gegen Budenheim

Zum Heimspiel der männliche D1 Jugend der HSG Worms am Sonntag, dem 19. März, trat der Tabellenletzte, die Sportfreunde aus Budenheim, an. Die seit dem Rückspiel stark verbesserten Spieler aus Budenheim hielten am Anfang ganz gut mit doch nach den ersten Minuten rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Tor der Budenheimer. Die Seiten wurden beim Stand von 13:5 Toren gewechselt. Nach der Pause legte die HSG-Mannschaft von Trainer Heiko Schäfer los wie die Feuerwehr und der „Budenzauber“ war eröffnet. Den  jung HSG’ler gelang einfach alles und der sehr gut aufgelegte Torhüter Maximilian Wald lies wieder einmal mit seinen Paraden den Gegner verzweifeln. Am Ende siegte das Team der HSG auch in dieser Höhe verdient mit 32:12 Toren.

Für die HSG D1 spielten: Maximilian Wald (Tor), Maurice Paul 12, Collin Eden 6, Max Hofferberg 3, Julius Schwind 3, Emre Izöc 3, Hannes Weisbrod 2, Florian Schaaf 2, Christoph Schäfer 1, Jonas Eistetter und Dustin Till.

Geschrieben in: Handball, Sport

Kommentare sind geschlossen