So., 19. November 2017
Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Eine etwas andere Version des Nibelungenlieds
Von: 6. März 2017 weiterlesen →

Eine etwas andere Version des Nibelungenlieds

Schüler des Werner-Heisenberg-Gymnasiums in Bad Dürkheim produzierten Video mit Vertonung der ersten sechs Strophen des Nibelungenlieds im Rapper-Stil

Nibelungenlied, Nibelungenmuseum, Nibelungenfestspiele: Kaum eine andere Stadt in Deutschland ist so eng verwurzelt mit der Nibelungensage des Mittelalters wie Worms. Und seit es die Nibelungenfestspiele vor der faszinierenden Kulisse des Kaiserdomes gibt, ist das mittelalterliche Heldenepos bundesweit wieder zu neuem Glanz erstrahlt. Dass die ansonsten kaum gelesenen und in mittelhochdeutscher Schrift niedergeschriebenen Strophen des Nibelungenliedes durchaus auch Anklang bei den Jüngeren finden können, haben die Schülerinnen und Schüler des Grundkurses 11 des Werner-Heisenberg-Gymnasiums in Bad Dürkheim nun unter Beweis gestellt. Als Schulprojekt haben die Jugendlichen unter Anleitung ihres Lehrers Oliver Sattler einen Videoclip produziert, in dem die ersten sechs Strophen des Nibelungenlieds mit satten Beats als Rapper-Song in Szene gesetzt wurden. „Ein toller Beitrag, um die jüngere Generation für den historischen Sagenstoff zu begeistern“, befindet Oberbürgermeister Michael Kissel. Das Musikvideo kann auf YouTube unter folgendem Link angeschaut werden: https://youtu.be/1M7M29Xbbrc

 

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen