Di., 19. September 2017
Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Einmalige Chance und ein Highlight
Von: 14. Juli 2017 weiterlesen →

Einmalige Chance und ein Highlight

City Skyliner beim Backfischfest / Höchster mobiler Aussichtsturm der Welt kommt zum ersten Mal nach Worms / Gondel fasst 60 Personen

Von links: Angelika Zezyk (Bereichsleiterin Sicherheit und Ordnung), René Bauer (1. Vorsitzender des Schaustellerverbandes Wonnegau e.V.), Ulrike Breitwieser (Abteilungsleiterin Messen und Märkte, Bereich 3) sowie Thomas Schneider (Geschäftsführer Skyliner GmbH).

Beim diesjährigen Backfischfest geht es hoch hinaus. Erstmalig in der Geschichte des Volksfestes kommt der Aussichtsturm City Skyliner auf den Festplatz am Rhein. Der größte mobile Aussichtsturm der Welt lässt in seiner verglasten Gondel bis zu 60 Personen in die Höhe steigen. An wolkenfreien Tagen können die Fahrgäste dabei bis zu 29 Kilometer weit über ihre Stadt blicken. Der Schausteller Thomas Schneider, der mit seinem City Skyliner in ganz Europa unterwegs ist, traf sich zu einem ersten Gespräch mit den Verantwortlichen der Stadtverwaltung und des Schaustellerverbandes im Wormser Rathaus. Eine Fahrt in der Gondel, in der eine 360 Grad-Aussicht möglich ist, kostet für Erwachsene sieben Euro und Kinder von drei bis zwölf Jahren 4 Euro. Ein barrierefreier Einstieg ist möglich. Das Backfischfest 2017 findet vom 26. August bis 3. September statt. Weitere Informationen gibt es unter www.backfischfest.de

Ein ganz besonderer Höhepunkt

Für Angelika Zezyk, Leiterin des städtischen Bereichs für Sicherheit und Ordnung, und somit zuständig für den Festplatz, ist der Gewinn des City Skyliners ein ganz besonderer Höhepunkt des diesjährigen Backfischfestes: „Das ist eine einmalige Chance und ein Highlight für Worms“, so Zezyk. Einen mobilen Aussichtsturm in dieser Größenordnung hat es beim Volksfest am Rhein so noch nicht gegeben. Denn mit dem City Skyliner kommt der größte der Welt. Seit der Fertigstellung des Turms im Jahr 2013 tourt Thomas Schneider mit seinem Skyliner durch verschiedene deutsche und europäische Städte, wie Stuttgart, Wien oder Brüssel. In Stockholm stand er zuletzt während der Feierlichkeiten zum Eurovision Song Contest. Auf die Besucher wartet mit der Fahrt ein einmaliges Erlebnis. Bis zu 60 Personen können die, sich leicht rotierende, Gondel rundum begehen und so ihre Stadt aus einem ganz neuen Blickwinkel erleben. Bei den Gesprächen in Worms betonte Schneider die Berücksichtigung des demographischen Wandels und den damit einhergehenden Anforderungen an sein Fahrgeschäft: „Wir legen großen Wert darauf, diesen Ausblick möglichst allen Altersgruppen zu ermöglichen.“ Über eine Rampe können auch ältere Mitbürger sowie Menschen mit einer körperlichen Beeinträchtigung problemlos die Gondel betreten. Noch vor der Fahrt können an der zugehörigen Skyliner Bar warme und kalte Getränke gekauft und mit auf die Fahrt genommen werden. Oben angekommen, wird der Ausblick auf die Stadt über ein Lautsprechersystem mit allerlei Wissenswertem über Worms moderiert. „So können selbst alteingesessene Wormser ihre Stadt ganz neu entdecken“, hofft Schneider.

Technische Daten: Der Aufbau des 270 Tonnen schweren Turms ist innerhalb von zwei Tagen möglich. An der Spitze des Turms befindet sich eine 360 Grad hochauflösende LED-Videowand. Die Gondel ist unter anderem mit einer Panoramaverglasung, Klimatisierung und einer Rampe für Rollstuhlfahrer ausgestattet. Insgesamt erreicht der City Skyliner eine Höhe von 81 Metern.

Bis in 81 Metern Höhe können maximal 60 Fahrgäste im Skyliner die Aussicht genießen. City Skyliner GmbH

Geschrieben in: Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen