Mi., 18. Oktober 2017
Sie sind hier: Home » Schwimmen » „Ferienschwimmen – gut investiertes Geld!“
Von: 23. Juni 2017 weiterlesen →

„Ferienschwimmen – gut investiertes Geld!“

Schwimmkurse starten Anfang Juli / Anmeldung über Teilnahme an den Ferienspielen

SPD-Politiker beim des Besuch des Poseidon-Schwimmbades.

SPD-Politiker beim des Besuch des Poseidon-Schwimmbades.

Schwimmen zu können ist in vielerlei Hinsicht von großer Bedeutung. Wer sicher schwimmen kann, dem eröffnen sich auch vielfältige Sport- und Freizeitmöglichkeiten im und am Wasser, die eine besondere Sinneserfahrung für Menschen jeden Alters darstellen. „Unser Ziel muss es daher sein, dass möglichst viele Kinder und Jugendliche in Worms schwimmen können“, fordert MdL Jens Guth. Derzeit sei jedoch ein Rückgang der Schwimmfähigkeit sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern und Jugendlichen zu erkennen, bedauert der Wormser Abgeordnete.

Schwimmen lernen in den Ferien

Im Rahmen der Ferienspiele wird „Schwimmen lernen“ ab diesem Sommer deshalb auch in Worms fester Bestandteil des Ferienprogramms werden. Mit dem Förderprogramm zur Ferienbetreuung von Schulkindern wurden die Jugendämter vom Land finanziell unterstützt, entsprechende Maßnahmen zu organisieren.
„Für Worms stehen dieses Jahr 17.000 Euro zur Verfügung; eine weitere Mittelerhöhung wurde für 2018 bereits zugesagt“, freut sich der Wormser SPD-Chef Jens Guth.

In Gesprächen des Abgeordneten mit zahlreichen Akteuren wurde die Idee geboren und nun zeitnah umgesetzt.
Teilnehmen können 2 mal 24 Kinder (jeweils 3 Gruppen mit 8 Kindern), die einen Ferienschwimmkurs im Rahmen der Ferienspiele absolvieren. Möglich machen dies ehrenamtliche Übungsleiter der Vereine Poseidon, Wassersportverein, DLRG, Freizeitbetriebe Heinrich Völker Bad, DRK und Kinder- und Jugendbüro. Umgesetzt werden die Schwimmkurse im Therapieschwimmbecken der Förderschule. Die Anmeldung läuft über die Teilnahme an den Ferienspielen und beginnt erstmals am 4. Juli. Ein weiterer Schwimmkurs ist Anfang August geplant.

„Eltern können sich darauf verlassen, dass ihre Kinder beim Schwimmen lernen gut betreut sind“, freut sich der Wormser SPD-Chef. Somit ist mein Ziel erreicht, in den Sommerferien ein Ferienprogramm anzubieten, welches neben der klassischen Betreuung und Verpflegung das Erlernen des Schwimmens möglich macht.“

Und eine weitere erfreuliche Nachricht wurde dem Abgeordneten von Sozialdezernent Herder übermittelt: „Wir fördern auch einen Schwimmkurs im Paternusbad für Flüchtlingskinder.“

Geschrieben in: Schwimmen, Sport

Kommentare sind geschlossen