So., 30. April 2017
Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » Football in Deutschland
Von: 21. März 2017 weiterlesen →
PR-Anzeige

Football in Deutschland

Alles zum Saisonstart

Die Cracks der Frankfurt Universe (orangefarbene Trikots) starten am 22. April bei en Stuttgart Scorpions in die Saison. Archivfoto: Gernot Kirch

Die Cracks der Frankfurt Universe (orangefarbene Trikots) starten am 22. April bei en Stuttgart Scorpions in die Saison. Archivfoto: Gernot Kirch

Im April geht es wieder los, dann fällt der Startschuss zur GFL-Saison 2017. Die deutschen Footballer bringen sich jetzt schon in Position, in Frankfurt lief vor einigen Tagen das Training auf dem neuen Gelände in der Ostparkarena an. Auch wenn Worms kein eigenes Team stellt und FFM oder Stuttgart ein gutes Stück entfernt liegen, so lohnt es sich doch für einen Ausflug in eine andere Sportart schon mal eine gewisse Anfahrt in Kauf zu nehmen. Die »Men in Purple« aus Frankfurt legten in der vergangenen Saison eine hervorragende Performance ab und ziehen deshalb mit großem Optimismus ins Gefecht. Auch die anderen Teams der GFL Süd machen sich für die neue Saison bereit.
 
Die Siegeslorbeeren der vergangenen Saison
2016, im 9. Jahr ihres Bestehens, brachte das GFL-Team Frankfurt Universe seinen ersten internationalen Titel nach Hause, und das gleich beim ersten Start in der European Football League. Den Einzug ins Finale erkämpften sich die tapferen Frankfurter Helden gegen Barcelona. Der Showdown gegen die Amsterdam Crusaders fand dann am 11. Juni in Frankfurt statt, das Ergebnis: ein deutliches 35:21 für Frankfurt. Doch auch innerhalb der deutschen Football-Liga sammelte die lilafarbene Mannschaft reichlich Siegeslorbeeren, bei insgesamt zwölf Saison-Spielen kassierte sie gerade einmal zwei Niederlagen, und zwar gegen den starken Südmeister Schwäbisch Hall Unicorns. Im Play-Off scheiterte FrankfurtIm Play-Off scheiterte Frankfurt dann dann gegen die Kiel Baltic Hurricanes, es gibt also zur neuen Saison noch genügend Raum für Steigerungen!
 
Trainingsbeginn auf modernem Terrain
Seit dem 14. März stehen die Frankfurter Footballer wieder auf dem Platz, und zwar nicht auf altvertrautem Gelände, sondern sie genießen die moderne neue Trainingsanlage in der Ostpark Arena. Jeden Dienstag und Donnerstag zwischen 20:30 und 22:30 Uhr werden von jetzt an dort Schweiß und Tränen fließen, bis es ab dem 22. April wirklich ernsthaft zur Sache geht. Erstmals greift Trainer Markus Grahn auf eine Drohne als Hilfsmittel zurück, um das Training gemeinsam mit seinen Jungs auszuwerten. Wer mag, darf sich gern in die Zuschauerränge setzen und das Team im Training anfeuern, vielleicht setzen sich auf diese Weise noch einige Kraftreserven frei.
 
Ein amerikanisches Football-Ass als zweiter Quaterback
Das Ass im Ärmel des Frankfurters Teams, der Quaterback Mike Wegzyn, ist nun auch wieder aus den USA zurück und schließt sich mit vollem Elan dem Training an. Wie seine Pläne mit dem Ausnahmesportler sind, verrät Trainer Markus Grahn aber noch nicht; er lässt sich sowieso nur ungerne in die Karten schauen. Eine gewisse Ähnlichkeit zwischen Football und dem Kartenspielklassiker Poker lässt sich nicht verleugnen, denn ein gutes Blatt auf der Hand bildet eine ebenso ideale Basis für den Sieg wie eine perfekt zusammengestellte Mannschaft. Die Strategie ist bei beiden Sportarten entscheidend. Wegzyn gesellte sich mitten in der letzten Saison zum Frankfurter Team, genauer gesagt im Juni. Vorher musste er noch seinen sportlichen Verpflichtungen in Kanada und den USA nachkommen, doch 2017 wird sein voller Einsatz Frankfurt Universe gelten. Der 1,96-Meter-Mann möchte motivierend auf das Team einwirken und bringt seine langjährigen Erfahrungen ins Spiel mit ein.
 
Frankfurt Universe: Das sind die bevorstehenden Spiele
Zum Saisonauftakt am 22. April stehen für das Frankfurter Team die Stuttgart Scorpions auf dem Plan, der Kickoff ist für 19 Uhr im Stuttgarter GAZI-Stadion angesetzt. Das Rückspiel wurde bislang noch nicht terminiert, doch findet es wahrscheinlich spätestens Ende April / Anfang Mai statt. Ein Duell, welches sich insbesondere für Wormser anbietet. Im Anschluss müssen die Frankfurter am 28. Mai in Kempten gegen die Allgäu Comers antreten, die sich in der Saison 2015 als äußerst stark erwiesen. Am 3. oder 4. Juni (genauer Termin wird noch festgelegt) folgt das Rückspiel in Frankfurt, danach muss die Universe am 17. Juni in der bayerischen Landeshauptstadt gegen die Munich Cowboys antreten. Am 24. oder 25. Juni (genauer Termin wird noch festgelegt), empfangen die Frankfurter die Schwäbisch Hall Unicorns.
 
Die Big 6 starten bereits in der ersten Aprilhälfte
Für noch mehr Spannung sorgen die Gefechte der Big 6, hier stellen sich die Seamen Milano bereits am 7. Mai ab 15 Uhr zum Gefecht. Nur sechs Tage später treffen die Frankfurter in der Bundeshauptstadt auf die Berlin Rebels, die sich seit 2011 in der GFL Nord tummeln. 2016 nahmen die Rebellen zum ersten Mal am Play-Off teil und landeten auf Anhieb auf dem vierten Platz. Ein ernstzunehmender Gegner also, der den Frankfurtern durchaus aktiven Widerstand leisten wird.
 
Keep in Touch!
Dass wieder einmal eine spannende Spielsaison in Sichtweite ist, gerät an dieser Stelle fast schon zu einer Binsenweisheit. Wer für einen Trainingsbesuch in der Ostparkarena keine Zeit aufbringen kann und dennoch neugierig ist, wie es bei den »Man in Purple« aktuell läuft, schaut einfach auf der Facebook-Seite des Teams vorbei, wo es immer frische Informationen gibt. Und wer weiß, vielleicht erhält Worms ja bald auch sein eigenes GFL-Team.