Mi., 22. November 2017
Sie sind hier: Home » Bobenheim-Roxheim » Hilfe für Wildvögel: Bei Anruf wird geholfen
Von: 23. August 2017 weiterlesen →

Hilfe für Wildvögel: Bei Anruf wird geholfen

Am vergangenen Sonntag besuchten Vogelfreunde des NABU aus Worms die Wildvogel-Auffangstation in Bobenheim-Roxheim

Die Wildvögel-Auffangstation in Bobenheim-Roxheim hatte den Wormser NABU am vergangenen Sonntag eingeladen.

Die Wildvögel-Auffangstation in Bobenheim-Roxheim hatte den Wormser NABU am vergangenen Sonntag eingeladen.

Dreißig Freunde von Wildvögeln aus Worms folgten am Sonntag der Einladung des NABU Worms-Wonnegau zur Wildvogel-Auffangstation am Nonnenhof in Bobenheim-Roxheim. Begrüßt vom Vorsitzenden des gemeinnützigen Vereins Jörn Weiss und vom Vorstandsmitglied des Wormser NABU Jutta Wostbrock konnte die bisherige Anzahl in 2017 von hier aufgenommener Vögel präsentiert werden. 600 Vögel wurden diese Jahr bereits erstversorgt, 3.500 Vögel seit Gründung des vor vier Jahren von zehn ehrenamtlich, aktiven Mitgliedern des vor vier Jahren gegründeten Vereins. Bei siebzig Prozent der Vögel gelingt eine Auswilderung zurück in die Natur.

Eine Fülle amtlicher Auflagen wie eine Betriebsgenehmigung und eine Fachnachweisbefugnis wurden für eine im weiten Umkreis einzigartigen Einrichtung erfüllt. Greifvögel wie Falken oder Bussarde dürfen jedoch noch nicht versogt werden. Für diese wird mit der NABU-Greifvogelstation in Hassloch zusammengearbeitet.
Untersuchung, Versorgung der Vögel mit Futter, Wasser und Medikamenten und Wiederauswilderung der genesenen oder nach längerer Unterbringung ausgewachsenen Vögel erfordert einen Einsatz, der bis an die Grenze der persönlichen Belastbarkeit der Aktiven geht. Das Spektrum eingelieferter Vögel reichte z. B. vom Singvogel, Mauersegler, Ente, Eule und sogar bis zum ausgesetzten Küken eines südamerikanischen Nandus. Durch die Vereinsmitgliedsbeiträge und Sponsoren konnte die Einrichtung aufgebaut und bisher betrieben werden. So sagte Jörn Weiss: Jede finanzielle oder tätige Unterstützung ist sehr willkommen.

Ein neues bebildertes Faltblatt klärt auf über den Aufgabenkatalog der Auffangstation Nonnenhof. Dort und unter www.wildvogelhilfe.org findet sich auch,. was zu tun ist, wenn man einen scheinbar oder wirklich hilflosen Vogel findet. Unter der Notfallnummer 0176 21867237 kann man einen der Vogelschützer erreichen.

Kommentare sind geschlossen