Mi., 22. November 2017
Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Hohe Auszeichnung für Klaus Hagemann
Von: 21. August 2017 weiterlesen →

Hohe Auszeichnung für Klaus Hagemann

Der ehemalige Bundestagsabgeordnete und Bürgermeister von Osthofen erhielt die Ehrennadel der SGK

 Von links nach rechts: Michael Ebling (SGK-Landesvorsitzender), Klaus Hagemann, Heiko Sippel (Vorsitzender Kreistagsfraktion), Johannes Brüchert (SGK-Kreisvorsitzender)

Von links nach rechts: Michael Ebling (SGK-Landesvorsitzender), Klaus Hagemann, Heiko Sippel (Vorsitzender Kreistagsfraktion), Johannes Brüchert (SGK-Kreisvorsitzender)

Der Landesverband Rheinland-Pfalz der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK) hat die Ehrennadel an Klaus Hagemann verliehen. Mit dieser hohen Auszeichnung würdigt der Verband die herausragenden kommunalpolitischen Leistungen des ehemaligen Bundestagsabgeordneten, Kreispolitikers und Bürgermeisters der Stadt Osthofen.

Im Rahmen eines gemeinsamen Treffens des SGK-Kreisverbandes und der SPD-Kreistagsfraktion Alzey-Worms auf dem Naturerlebnisplatz in Gau-Odernheim händigte der SGK-Landesvorsitzende, Oberbürgermeister Michael Ebling, die Ehrennadel und Ehrenurkunde an Klaus Hagemann aus. Ebling unterstrich, dass sich Hagemann als bodenständiger, verlässlicher und hochengagierter Politiker große Anerkennung und Vertrauen erworben habe.

SGK-Kreisvorsitzender Johannes Brüchert freute sich, dass als Beleg für die hohe Wertschätzung Weggefährten aus dem gesamten Kreisgebiet zur Ehrung gekommen waren. Er selbst habe als Praktikant viel von Klaus Hagemann gelernt und freue sich daher, dass er seinen Platz im Kreistag einnehmen konnte.

Wirken in der Kreistagsfraktion

Der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Heiko Sippel, stellte das Wirken Hagemanns für den Landkreis Alzey-Worms heraus. Über 43 Jahre hinweg habe er die Kreispolitik maßgeblich mit geprägt. Von Beginn an habe er sich als Mitglied und später Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses insbesondere für die Belange von Kindern und Jugendlichen eingesetzt. Darüber hinaus habe er in der Bildungspolitik, etwa als es um die Einrichtung einer ersten IGS im Kreis in Wörrstadt ging, und in Fragen der sozialen Gerechtigkeit Akzente gesetzt. „Wir sind stolz, Dich in unseren Reihen zu wissen und sind sicher, dass Du Dich weiter für unsere Gesellschaft einbringen wirst“, stellte Sippel fest, der ein Präsent der Fraktion überreichte und in den Dank ausdrücklich auch Hagemanns Frau Lilo mit einschloss.  

Klaus Hagemann freute sich über die gelungene Überraschung und lies in einer kurzen Rede Stationen seines Wirkens Revue passieren. Zu Beginn seiner kreispolitischen Arbeit im Jahr 1974 noch mit großem Respekt vor der Aufgabe ausgestattet, habe er schnell Fuß fassen und sich einbringen können. Dabei seien ihm bürgernahe und sozialpolitisch engagierte Vorbilder, wie beispielsweise Walter Zuber, sehr zugute gekommen. Er erhoffe sich, dass es in Zukunft noch besser gelingt, junge Menschen für die Politik zu begeistern. Er freute sich, dass an diesem Abend auch einige seiner Praktikanten aus der Bundestagszeit, die sich für die SPD kommunalpolitisch engagieren, nach Gau-Odernheim gekommen waren. In den 19 Jahren im Bundestag konnten rund 1.100 Praktikanten durch ihn in die Politik reinschnuppern. „Mischt Euch ein“, so sein Rat und Wunsch für die Zukunft.   

 

Kommentare sind geschlossen