Do., 14. Dezember 2017
Sie sind hier: Home » Schwimmen » Kinder- und Jugendzeltlager im WSV
Von: 10. Juli 2017 weiterlesen →

Kinder- und Jugendzeltlager im WSV

40 Kinder erlebten ein schönes Wochenende mit zahlreichen Wassersport-Aktivitäten

Kanu fahren war einer der Höhepunkte des Zeltlagers des WSV am Floßhafen.

Kanu fahren war einer der Höhepunkte des Zeltlagers des WSV am Floßhafen.

Vom 1. auf den 2. Juli fand das alljährliche Zeltlager auf dem Floßhafengelände des WSV statt. Trotz des ersten Ferienwochenendes haben sich wieder ca. 40 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren angemeldet, um ein schönes Wochenende mit zelten, schwimmen, Kanu fahren und vielem mehr zu erleben. Leider hat dieses Jahr das Wetter, zumindest am Samstag, einen Strich durch die Rechnung beziehungsweise das Programm gemacht. So mussten die Betreuer sich spontan um ein Alternativprogramm bemühen, um dem Dauerregen für ein paar Stunden zu entfliehen. Aber das sollte kein größeres Problem darstellen, denn der Regen machte vor allem den Kinder nichts aus.

WSV steht ja für Wassersportverein, da ist es eigentlich egal von welcher Seite das Wasser kommt.
Um 14 Uhr, noch ohne Regen, konnten alle Zelten aufgebaut werden und nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellungsrunde, hatten die Kinder noch Freizeit bevor es mit dem Programm losging. Auf Grund des Altersunterschiedes wurde die Gruppe geteilt, sodass die etwas Älteren zum Minigolfen in die Stadt fuhren und die Kleineren zum Festplatz liefen, um sich dort das Theaterstück vom „Kleinen Raben Socke“ anzuschauen. Gegen 18 Uhr waren beide Gruppen wieder zurück am Zeltplatz, wo der Grill bereits angeworfen war und Würstchen und Salate auf die hungrigen Teilnehmer warteten. Auf Grund des Wetters wurde das Abendprogramm kurzer Hand in das Vereinsheim verlegt, wo alle bei einem gemütlichen Kinoabend auf ihre Kosten kamen. Dennoch durfte die beliebte Fackelwanderung auch dieses Jahr nicht fehlen. Zwar fiel sie etwas kürzer aus, aber am Zeltplatz angekommen, konnte noch bei einem Lagerfeuer Stockbrot und Marshmallows gegessen, sowie einer Gruselgeschichte gelauscht werden. Gegen 1 Uhr fielen dann auch die letzten Kinder zufrieden in ihre Schlafsäcke. Wie immer war die Nacht relativ kurz, denn schon um 6 Uhr waren die Ersten wieder hell wach und freuten sich auf Kanu fahren und Schwimmen im Floßhafen, denn das Wetter versprach etwas wärmere Temperaturen. Nach dem Frühstück und einer Runde Tischtennis zeigte sich dann auch die Sonne und alle konnte ihre Badesachen auspacken und endlich ab ins Wasser. Als Alternative konnten dieses Jahr Kerzenbehälter aus Dosen gebastelt werden oder ein selbstgemachtes „TickTackToe“- Spiel aus Kieselsteinen. Gegen 12 Uhr gab es Hot Dogs zum Mittagessen und um 13 Uhr wurden die Zelte abgeschlagen und alle Kinder von ihren Eltern abgeholt.

Die hohe Teilnehmerzahl zeigt, wie wichtig Jugendarbeit in einem Verein ist. So freuen wir uns auf die nächsten Aktivitäten die der Jugendausschuss des WSV Worms vorbereitet.

Geschrieben in: Schwimmen, Sport

Kommentare sind geschlossen