Fr., 28. Juli 2017
Sie sind hier: Home » Sport » Knappe Niederlage in Trier

Knappe Niederlage in Trier

Wormser Baseballer verlieren bei den Cardinals / Am 23. Juli kommen die Hornets

Trotz aller Bemühungen unterlagen die Cannibals in Trier.

Am vergangenen Sonntag waren die Baseballer der TGW zu Gast bei den Trier Cardinals. Beide Teams mussten auf einige Stammspieler verzichten, dennoch entwickelte sich die Partie gleich von Beginn an äußerst spannend. Die Wormser Kannibalen gingen durch einen guten Hit von Vladimir Martinovic früh mit 3:0 in Führung. Im Gegenzug schafften die Cardinals aber den Ausgleich und lagen dann sogar knapp mit 4:3 vorne. Bis zum 4 Inning konnten die Gastgeber die Führung auf 8:5 Runs ausbauen.

Im fünften Durchgang drehten die Cannibals auf, hier konnten die Wormser durch gute Schläge von Ennis Lashley, Patrick Hinkel, Boris Brückbauer und Jonas Breuler sogar sieben Runs erzielen. Zu diesem Zeitpunkt lagen dann die TGW´ler mit 12:9 in Führung. Obwohl der Wormser Pitcher Chris Klein überzeugen konnte, mussten die Cannibals in den nächsten Durchgängen Run für Run hinnehmen, weil in der Verteidigung zu viele unnötige Fehler gemacht wurden.

Zu viele Treffer bekommen

Nach einem Pitcherwechsel auf Wormser Seite, nun stand Ennis Lashley auf dem Mound, musste man weitere Treffer auf Seiten der Cardinals hinnehmen. Somit stand es kurz vor Schluss 21:17 für Trier. Die Wormser Kannibalen kamen in der regulären Spielzeit zum letzten Mal an den Schlag und mussten mindestens den Ausgleich erzielen, damit die Partie weiter gegen konnte. Nach kurzer Teamansprache kamen die Cannibals auch tatsächlich zurück, Chris Whale, Paul Elschner sowie Davis Karkowski konnten gute Treffer erzielen und durch einen kräftigen Schlag von Chris Klein schafften die Wormser Baseballer sogar den Ausgleich.

Das Spiel wurde immer spannender, nun waren die Cardinals wieder am Zug, es war die letzte Chance vor der Verlängerung und nach fast fünf Stunden Spielzeit konnten die Gastgeber durch gute Schläge äußerst knapp mit 22:21 Runs gewinnen. Trainer Sascha Elschner bemängelte vor allem die vielen Fehler in der Verteidigung, positiv waren allerdings die Leistungen der Wormser Pitcher und am Schlag konnte man bis auf ein Inning in acht Durchgängen Punkte erzielen. Am nächsten Sonntag geht es trotz Urlaubszeit für die Wormser auch gleich weiter. Auf der heimischen Bürgerweide trifft man um 13 Uhr auf Saarlouis Hornets 3. Auch an diesem Tag werden die Wormser auf noch mehr Stammspieler verzichten müssen, das Team wird aber durch Juniorenspieler und Springer aus dem Aufbauteam unterstützt.

Geschrieben in: Sport