Mo., 11. Dezember 2017
Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Kostenloses WLAN in der Innenstadt

Kostenloses WLAN in der Innenstadt

Öffentliche Hotspots auf dem Obermarkt und Ludwigsplatz freigeschaltet / Wormsern sowie Touristen ein attraktives Angebot bieten

Start für die ersten beiden WLAN-Hotspots: In Kooperation mit dem Energieversorger EWR konnte die Stadt den Grundstein für kostenloses Internet in der Innenstadt legen.

Mittlerweile gehören sogenannte „WLAN-Hotspots“, also Punkte in einer Stadt, an denen Smartphone-Nutzer kostenfrei im Internet surfen können, fast schon zum „guten Ton“. Im Hinblick auf den bevorstehenden Rheinland-Pfalz Tag 2018 in Worms arbeitet die Stadtverwaltung intensiv an einem Konzept, möglichst viele solcher „Hotspots“ in der Innenstadt einzurichten, damit spätestens zum Landesfest im Juni 2018 sowohl Gäste als auch Bürger kostenfrei Informationen zum Fest und der Stadt aus dem Netz ziehen können. „Wir wollen damit nicht nur den Besuchern des Rheinland-Pfalz-Tages, sondern auch den Wormsern sowie Touristen ein attraktives Angebot machen, das eigene Datenvolumen zu schonen und vor Ort einfach und kostenfrei Informationen zu unserer Stadt aus dem Internet herunterladen zu können. Dabei stehen wir vor zwei Herausforderungen: Zum einen müssen wir bei den Ausgaben für dieses Projekt sehr maßvoll mit Haushaltsmitteln umgehen, gleichzeitig jedoch streben wir eine dauerhafte Nutzungsmöglichkeit über den Rheinland-Pfalz Tag hinaus an“, skizziert Oberbürgermeister Michael Kissel das Konzept.

Digitalisierung in der Region voranbringen

Am 6. Dezember, dem Nikolaustag, sind die ersten beiden öffentlichen Hotspots als erster Praxistest freigeschaltet worden: einer am Obermarkt, der andere am Lutherplatz. Die Standorte wurden bewusst rund um den Weihnachtsmarkt gewählt und so wird auch die „Nibelungen Weihnacht“ auf der Aufschlagseite der WLAN-Hotspots präsentiert und beworben. „Ich freue mich, dass wir hier eine Kooperation mit dem EWR erreichen konnten, wofür ich unserem Energieversorger sehr dankbar bin“, erklärt Kissel zum ersten Aufschlag. „Es gehört zu unserer Strategie, die Digitalisierung in der Region voran zu bringen. Jetzt gehen wir, wie mit anderen Kommunen auch, gemeinsam mit der Stadt Worms dafür die ersten Schritte. Denn den Ausbau von Glasfaser als Grundlage der Digitalisierung und die damit verbundene Möglichkeit des freien Zugangs zum Internet wollen wir mit den WLAN-Hotspots insbesondere vorantreiben“, betont EWR-Vorstand Stephan Wilhelm. Weitere Hotspots sollen folgen, jedoch immer unter dem Vorbehalt der Finanzierbarkeit, teilt die Stadt mit.

Geschrieben in: Worms und Ortsteile