Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Kostenreduzierung ein entscheidender Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit

Kostenreduzierung ein entscheidender Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit

Energiekarawane für Gewerbe zum zweiten Mal in Worms / Kostenloses Angebot vom 1. bis 30. April

Bereits zum zweiten Mal macht die Energiekarawane für Gewerbebetriebe Halt in Worms. Nachdem im vergangenen Jahr das Gewerbegebiet Südwest den Anfang machte, ist diesmal das Gewerbegebiet „Am Gallborn“ das Ziel. „Aus dem vergangenen Jahr haben wir ein positives Fazit ziehen können. 13 Betriebe wurden von Energieberatern besucht. Dabei konnten zahlreiche Empfehlungen zur Energieeinsparung gegeben werden“, berichtet Klimaschutzbeauftragter Reinhold Lieser. „Oftmals ging es um die Reduzierung von Kosten für die Wärmebereitstellung. Aber auch bei der Beleuchtung und Kälteerzeugung können bis zu 70 Prozent des Energiebedarfs eingespart werden. Ist auch eine Produktionsanlage dabei, stehen häufig Druckluft oder elektrische Antriebe im Fokus – mit Effizienzpotenzialen von bis zu 50 Prozent“, so Lieser weiter.

Was müssen Gewerbetreibende im Gebiet „Am Gallborn“ beachten? Die Stadtverwaltung wird in Kürze die dort ansässigen Betriebe kontaktieren und ausführlich über die Aktion informieren. Die Betriebe, die sich für eine Teilnahme entscheiden, werden dann von kompetenten Energieberatern direkt angesprochen. Das Angebot ist für die Nutzer kostenlos und läuft in der Zeit vom 1. bis 30. April dieses Jahres.

Einsparpotenziale ausloten

Kernstück der Kampagne ist das Angebot eines kostenlosen „Energiechecks“ vor Ort im Betrieb. Ohne bürokratischen Aufwand oder lange Vorbereitung können die Berater nach einer etwa einstündigen Bestandsaufnahme bereits eruieren, welche Einsparpotenziale bestehen und ob entsprechende Maßnahmen rentabel sind. Beim Energiecheck sind in Worms zwei speziell geschulte Energieberater mit Zulassung beim BAFA-Programm „Energieberatung Mittelstand“ im Einsatz.

Klimaschutz- und Energieeffizienzkonzept optimieren

„Angesichts der immer weiter steigenden Energiekosten sind reduzierte Energiekosten ein entscheidender Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit von Betrieben“, so Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek. „Ich freue mich, dass Worms bei der Kampagne nun bereits zum zweiten Mal dabei ist. Für die Karawane haben wir Betriebe aus dem Gewerbegebiet „Am Gallborn“ ausgewählt, das von seiner Größe und Vielfältigkeit der Betriebe sehr gut geeignet ist.“ Kosubek appelliert an die Firmen, das Angebot zu nutzen und gemeinsam mit den Energieberatern das Thema Energiekosten anzugehen. „Die Aktion sehe ich auch als einen wichtigen Impuls zur Umsetzung unseres Klimaschutz- und Energieeffizienzkonzeptes“, betont der Bürgermeister.

Die Energiekarawane Gewerbe ist ein Kooperationsprojekt der Stadt Worms mit der Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH (EA), der Klimaschutzagentur Mannheim gGmbH (KSA) und der Klimaschutz- und Energie-Beratungsagentur Heidelberg und Rhein-Neckar-Kreis gGmbH (KliBA). Die Energieagentur Rheinland-Pfalz unterstützt Kommunen und öffentliche Einrichtungen, Unternehmen und Bürger bei der Umsetzung ihrer Aktivitäten zur Energiewende in Rheinland-Pfalz. Sie informiert und initiiert Projekte in den Bereichen erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Energiesparen. Mitarbeiter in den Regionalbüros stehen als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung und unterstützen bei der Durchführung regionaler Projekte. Damit trägt die Landesenergieagentur zur Umsetzung der energiepolitischen Ziele in Rheinland-Pfalz sowie zum Klimaschutz bei. Die Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH wurde 2012 als Einrichtung des Landes gegründet. Sie informiert unabhängig und anbieterneutral.

Geschrieben in Worms und Ortsteile am 12. Februar 2018