Do., 14. Dezember 2017
Sie sind hier: Home » Sport » Lokalmatadoren Vera Edelmann und Maximilian Brandau siegen
Von: 18. September 2017 weiterlesen →

Lokalmatadoren Vera Edelmann und Maximilian Brandau siegen

3. Offene Tennis-Jugendstadtmeisterschaften beim TC Rot-Weiß Worm fand in Rheinhessen und der Pfalz gute Resonanz

Maximilian Brandau vom TC Rot-Weiß Worms, dem Stadtmeister der Jungen U16.

Maximilian Brandau vom TC Rot-Weiß Worms, dem Stadtmeister der Jungen U16.

Am vergangenen Wochenende fanden beim TC Rot-Weiß Worms die 3. Offenen Wormser Tennis-Jugendstadtmeisterschaften statt. In sechs Konkurrenzen mit insgesamt über 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden an drei Turniertagen die neuen Stadtmeister ermittelt. 

Geprägt war das Turnier von deutlichen Siegen der späteren Titelträger – kein Stadtmeister der Konkurrenzen U12 bis U18 gab im Turnier auch nur einen Satz ab.

Mit Maximilian Brandau als Stadtmeister bei den Jungen U16 und Vera Edelmann als Vizestadtmeisterin bei den Mädchen U18 konnten zwei Spieler vom TC Rot-Weiß das Turnier erfolgreich abschließen.

Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Laurenz Kersting (TSC Mainz), der mit zehn Jahren als jüngster Teilnehmer die Konkurrenz der Jungen U12 klar für sich entscheiden konnte.

Lara Kroneberger behielt deutliche Oberhand
Bei den Mädchen U18 siegte Lara Kroneberger (Park TC Grünstadt) souverän, nachdem sie auch zuvor in allen Matches deutlich die Oberhand behielt.

In einem einseitigen Finale bei den Jungen U16 setzte sich Maximilian Brandau (TC Rot-Weiß Worms) im Wormser Duell gegen Philipp Einhoff (TC Bürgerweide Worms) durch.

Anna Mahler (Park TC Grünstadt) dominierte die Konkurrenz der Mädchen U16 ebenfalls souverän und gab im Finale gegen Fanny Bernhard (VfL Bad Kreuznach) lediglich ein Spiel ab.

Auch Selina Lauermann (TC Mörsch Frankenthal) hatte bei den Mädchen U12 weder in den vorherigen Spielen noch im Finale gegen ihre Vereinskollegin Xenia Reichel große Probleme.

Einzig und allein bei den Jüngsten, der Konkurrenz gemischt U10, ging es enger zur Sache. Hier musste Moritz Quehl (TC Bürgerweide) zwar in zwei seiner drei Spiele in den Match-Tiebreak, behielt jedoch die Nerven und darf sich somit nun verdient „Stadtmeister“ bei den Jüngsten nennen.

 

Geschrieben in: Sport, Sport-Mix, Tennis

Kommentare sind geschlossen