Mi., 18. Oktober 2017
Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Lustiges „Wingertsknorze Ziel-Werfen“
Von: 29. August 2017 weiterlesen →

Lustiges „Wingertsknorze Ziel-Werfen“

Gundheimer FWG erfindet neues Spiel zum 1. Gundheimer Familientag

Wingertsknortze-Zielwerfen Schiedrichter Edgar Michel 1. Vorsitzender der FWG Gundheim

Schiedsrichter Edgar Michel, 1. Vorsitzender der FWG Gundheim, nahm es ganz genau beim Wingertsknortze-Zielwerfen .

Nachdem am Freitag das Unwetter über Gundheim, West- und Osthofen gezogen war, gab es Befürchtungen, dass der 1. Gundheimer Familientag ins Wasser fallen könnte. Um so größer die Freude, als am Sonntag der Wettergott ein Einsehen hatte und schönes Wetter schickte.

Sozusagen im Vorprogramm hatte die FWG Gundheim die Freie Wähler Gruppen der Verbandsgemeinde Wonnegau eingeladen. Edgar Michel 1. Vorsitzender der FWG Gundheim begrüßte den 1. Vorsitzenden der FWG Wonnegau Herwart Mankel und die Vertreter der Ortsgemeinden. Herwart Mankel überreichte der Gundheimer FWG im Namen der Verbandsgemeinde Gruppe ein kleine Spende, die zum Gelingen des Familientags beitragen sollte. 

Zum Auftakt führte dann die 2. Vorsitzende der FWG Gundheim Iris Peterek durch das Gundheimer Heimatmuseum. Ein Streifzug durch die Jahrhunderte und den historischen Ortskern folgte und führte dann hinaus bis in die Weinberge. Ende der Führung war der Trullo der IG Winzer (Interessengemeinschaft Winzer), an dem dann der 1. Gundheimer Familientag für Groß und Klein seinen Anfang nahm. 

Nach Kaffee und Kuchen nahm Iris Peterek die „Großen“ auf einen kleinen Rundgang durch die Weinberge mit. Ein Quiz um die Weingötter aus dem klassischen Altertum und dem Orient sorgte für Spannung. Wer gut aufgepasst hatte und wem das Händchen der jungen Glücksfee Annika Fink hold war, konnte einen Preis gewinnen. Derweil hatten die Kleinen Spaß beim Malen, auch mit bunten Sandbildern, betreut durch die Erzieherinnen in Ausbildung Jessica und Jennifer Michel. 

Höhepunkt war die neue Gundheimer In-Sportart „Wingertsknorze Ziel-Werfen“. Die Regeln und Sportutensilien sind einfach. Eine alte Zinkbütt von der Oma, Wingertsknorze in handlichen Längen für Damen, Herren und Junior*innen. Sieben gemischte Mannschaften wetteiferten damit, die Knorze möglichtst elegant und zahlreich in die Bütt zu befördern, was sich als ziemlich schwierig erwies. Allen machte es viel Spaß, und die Kinder starteten noch Ihr eigenes Turnier nach dem Wettbewerb. Zur Siegerehrung gab’s dann einen großen Griff in die Gummibärchendose für die Kinder, Wein und Pralinien für die Erwachsenen. Zur Stärkung nach diesem sportlichen Teil war eine kräftige Gulaschsuppe mit einem Gläschen Wein sehr willkommen.

Alle Aktiven und die Gäste waren sich einig, dass es weitere FWG Familientage in Gundheim geben wird.

Kommentare sind geschlossen