Mo., 23. Oktober 2017
Sie sind hier: Home » Sport » „Mein Verein – hier bin ich zu Hause“
Von: 7. Oktober 2017 weiterlesen →

„Mein Verein – hier bin ich zu Hause“

Karl-August Deynet verzichtet auf Geschenke zu seinem Geburtstag und übergibt der TGO über 2.000 Euro

„Mein Verein – hier bin ich zu Hause“ – Mit diesen Worten bat Karl-August Deynet seine Freunde und Bekannten darum, auf Geschenke anlässlich seines 85. Geburtstages zu verzichten, und dafür lieber seinen Heimatverein, die TG 1848 Osthofen e.V. (TGO) mit einer Spende zu bedenken. Er wolle die im Moment in Gang befindliche Sanierung und einen eventuell geplanten Anbau an die Carl-Schill-Turnhalle unterstützen, um dem Fortbestehen des Vereinslebens Vorschub zu leisten, so Deynet.

Karl-August Deynet möchte etwas zurückgeben an die TGO, die ihn „auf weiten Teilen seines Lebens begleitet, gefordert und gefördert hat“. Sei es bei sportlichen Aktivitäten oder den unzähligen sozialen Kontakten, denen man in einem langen Vereinsleben begegnet.

Die erste Vorsitzende der TG Osthofen, Gabi Naumann, war von so viel selbstlosem Engagement und Zuneigung zur TGO unglaublich überwältigt. Karl-August Deynet selbst betonte immer wieder, dass nicht ihm, sondern seinen Freunden und Wegbegleitern, die seinem Aufruf bereitwillig gefolgt waren, der Dank gebührt.

Die Turngemeinde Osthofen bedankt sich herzlichst bei Karl-August Deynet und den vielen Spendern für die sagenhafte Summe von 2.160 Euro. Gabi Naumann wünscht nochmals alles erdenklich Gute zum Geburtstag und hofft auf viele weitere gemeinsame Jahre in „unserem“ Verein.

Der Jubilar im Kreise seiner Vereinskolleginnnen. Foto: Moritz Doerr/Die Knipser

Der Jubilar im Kreise seiner Vereinskolleginnnen. Foto: Moritz Doerr/Die Knipser

Geschrieben in: Sport, Sport-Mix

Kommentare sind geschlossen