Di., 26. September 2017
Sie sind hier: Home » Kegeln » Mit einer Premiere zu Beginn
Von: 10. September 2017 weiterlesen →

Mit einer Premiere zu Beginn

Kegelrunde 17/18 beginnt / Gimbsheimer Kegler reisen nach Wiesbaden

Am kommenden Wochenende beginnt für die Sportkegler des MKSC die neue Kegelrunde. Die Gimbsheimer gehören dem LFV Rheinland-Pfalz, Bezirk Rheinhessen, an und spielen in der Rheinhessenliga. Dort trifft man auf die Teams ESV Mainz/Hechtsheim 2 und 3, TSG Schwabenheim 2, TVK-KN Albig 3, Gut Holz 82 Ockenheim 2, TB Wiesbaden, TSG Kastel, PN Frei-Weinheim/Ingelheim und TV 1817 Mainz. Zum ersten Wettkampf müssen die MKSCler reisen und treffen am Samstag, dem 16. Oktober, um 14.15 Uhr in Wiesbaden auf TB Wiesbaden. Gegen diesen Verein hat der MKSC noch nie gespielt und deshalb ist eine Prognose über den Ausgang der Begenung nicht möglich. Die Altrheiner haben sich entschieden, wieder im 120-Wurf-Modus mit Kegelwertung zu spielen. Die Spielwertung erfolgt hierbei über zwei Kanäle: Zum einen spielen auf 4 Bahnen jeweils zwei Akteure der Heim- und Gastmannschaft gegeneinander. Dabei werden vier Mal 30 Würfe je Bahn, mit jeweils 15 Wurf in die Vollen und Abräumen, absolviert. Für den Sieger je 30 Würfe gibt es einen Satzpunkt. Der Spieler mit den meisten Satzpunkten holt für sein Team einen Mannschaftspunkt. Bei Satzgleichheit entscheiden die Gesamtkegel. Ist auch das gleich, gibt es je 0,5 Punkte je Spieler. Zusätzlich zu den so erreichten Mannschaftspunkten gibt es zwei MP für die höhere Kegelzahl der Mannschaft. Im Spiel werden also insgesamt sechs Punkte vergeben. Der Sieger erhält zwei Tabellenpunkte, beim Unentschieden gibt es je einen Tabellenpunkt.

Geschrieben in: Kegeln, Sport

Kommentare sind geschlossen