So., 19. November 2017
Sie sind hier: Home » Kegeln » MKSC verliert gegen den Klassenprimus

MKSC verliert gegen den Klassenprimus

Kein leichtes Spiel für die Gimbsheimer gegen ihre Kontrahenten

Dass es gegen den Tabellenführer aus Ockenheim nicht leicht werden würde, war allen Gimbsheimer Akteuren klar. In der ersten Spielhälfte sah es aber noch gut für die MKSC-Kegler aus. Walter Paruzynski konnte seinen Gegenspieler besiegen und mit 455:433 Leistungspunkten (LP) den ersten Mannschaftspunkt (MP) einsacken. Nico Marqardt kam an das Ergebnis seines Kontrahenten nicht heran und musste mit 497:530 LP den MP zum Satzausgleich abgeben. Kai Rohrscheidt hatte im zweiten Spielabschnitt seinen Gegenspieler klar unter Kontrolle und bescherte den Altrheinern mit 499:464 Kegeln die 2:1 Führung. Jürgen Oswald dagegen musste 85 Holz abgeben, blieb damit unter seinen Möglichkeiten und war von seiner Spitzenleistung der Vorwoche mit 467:552 LP weit entfernt. Dies hatte nicht nur Satzverlust und Ausgleich auf 2:2 für GH 82 Ockenheim 2 zur Folge. Die Gäste wurden durch das bessere Gesamtergebnis (1918:1979) außerdem mit 2 Kegelpunkten belohnt und konnten sich über einen verdienten Sieg und 2 Tabellenpunkte freuen.

Ausblick 8. Spieltag (18. November)

Der MKSC hat erneut Heimrecht und empfängt den Tabellenzweiten ESV Mainz/Hechtsheim 2. Der Wettkampf beginnt um 16:00 Uhr auf den Kegelbahnen der Altrheinhalle Eich. Die Gäste verfügen über eine Vielzahl von sehr guten Keglerinnen und Keglern und sind deshalb klarer Favorit. Um überhaupt eine Siegchance zu haben, muss die MKSCler das Ergebnis der Vorwoche erheblich steigern.

Geschrieben in: Kegeln, Sport