Mi., 18. Oktober 2017
Sie sind hier: Home » Kegeln » MKSC verliert gegen den Tabellenführer
Von: 19. Februar 2017 weiterlesen →

MKSC verliert gegen den Tabellenführer

Schwabenheimer Kegler besiegen Gimbsheimer Team mit 4:2 Punkten

Gegen die TSG Schwabenheim 2, Tabellenführer der Rheinhessenliga 120, hatte sich das Quartett des MKSC nur geringe Chancen auf einen Sieg ausgerechnet. Die Gastgeber verfügen lediglich über eine 2-Bahnen-Anlage, welche nicht nur ungewohnt, sondern auch sehr schwer bespielbar ist. Der tagesbeste Schwabenheimer war im ersten Durchgang mit 554:468 Kegel klar dominierend, ließ Sebastian Jäger keine Chance und bescherte den Hausherren den ersten Mannschaftspunkt (MP).

Im zweiten Duell konnten die Altrheiner ausgleichen, denn Georg Prokopp behielt mit 465:415 Holz gegen seinen Widersacher klar die Oberhand. Im dritten Durchgang gingen die Gäste sogar durch Jürgen Oswald in Führung. Obwohl der Gimbsheimer im Gesamtresultat 10 Holz weniger auf der Habenseite verbuchen konnte, waren die 3 gewonnenen Spiele von Oswald für die Vergabe des 3. MP entscheidend.

Für Kai Rohrscheidt ging es im 4. Match um die Wurst, denn nur durch einen weiteren MP war für die Wonnegauer noch ein Unentschieden drin. Trotz hervorragender 494:524 Holz musste Rohrscheidt den MP abgeben, so dass den Gastgebern der 2:2 Ausgleich gelang. Durch die bessere Gesamtholzzahl von 1982:1906 Kegel kassierte Schwabenheim zusätzlich die beiden Kegelpunkte, so dass der Sieg für die TSG-Kegler mit 4:2 Punkten in Ordnung geht.

Geschrieben in: Kegeln, Sport

Kommentare sind geschlossen