Fr., 23. Juni 2017
Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » NABU: Zwischenbilanz der Vogelzählung
Von: 17. Mai 2017 weiterlesen →

NABU: Zwischenbilanz der Vogelzählung

Erste Ergebnisse der „Stunde der Gartenvögel“ 2017 / 49.400 Vögel aus 1.500 Gärten

Die Zwischenbilanz zur „Stunde der Gartenvögel“ fällt für Rheinland-Pfalz uneinheitlich aus. Insgesamt verzeichnet der NABU nach ersten Auswertungen der großen Vogelzählung jedoch mehr Abnahmen als Zuwächse in der Gartenvogelwelt. Noch bis 22. Mai können Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Zählergebnisse vom Wochenende unter www.stundedergartenvoegel.de melden, dann wird Bilanz gezogen. „Es zeichnet sich jetzt schon deutlich ab, dass die Ursachenforschung eine Herausforderung wird“, sagt Olaf Strub, Ornithologe beim NABU Rheinland-Pfalz.
 
In Rheinland-Pfalz wurde der Haussperling am häufigsten beobachtet, gefolgt von Amsel und der Kohlmeise. Damit hat die Amsel die Kohlmeise im Vergleich zum vergangenen Jahr überholt. Trotz der Platzierung sind die Werte für die Kohlmeise nach jetziger Datenanalyse um 17 Prozent zurückgegangen. Auch Blaumeisen (Platz 4) wurden weniger gesichtet (minus 22 Prozent). „Damit haben die Beobachtungen von Kohl- und Blaumeise gegenüber den massiven Einbrüchen bei der diesjährigen Wintervogelzählung Anfang Januar zwar aufgeholt, den Vorjahresstand aber noch längst nicht erreicht“, erläutert Strub. Beunruhigt ist er auch mit Blick auf die Finkenvögel: „Zum Grünfink, dessen Beobachtungszahlen schon seit längerer Zeit abnehmen, gesellt sich nun auch der Buchfink. Die Sichtungen des Grünfinken sind um 20, die des Buchfinken um 35 Prozent zurückgegangen.“

Anders als im Bundesvergleich befinden sich Mauersegler in Rheinland-Pfalz nach wie vor im Sinkflug (minus acht Prozent), bei den Mehlschwalben, ebenfalls Gebäudebrüter, gibt es hingegen ein Plus von vier Prozent. NABU-Experte Strub freut sich über diese positive Entwicklung, betont es bleibe jedoch abzuwarten, ob sich eine Trendwende tatsächlich ankündige. Bis Mittwochmorgen meldeten über 2.200 Vogelfreundinnen und -freunde aus ganz Rheinland-Pfalz rund 49.400 Vögel aus 1.500 Gärten. Weitere Infos unter unter www.stunde-der-gartenvoegel.de 

Geschrieben in: Aus dem Nibelungenland

Kommentare sind geschlossen