Mo., 23. Oktober 2017
Sie sind hier: Home » Sport » Null Spannung im Spitzenspiel
Von: 30. September 2017 weiterlesen →

Null Spannung im Spitzenspiel

Tischtennis – Kreisliga Worms: Leiselheimer „Sechste“ kassiert deutliche 1:9-Niederlage gegen Meisterschaftsfavorit TTC Worms-Horchheim III

Das musste Volker Becker, der Kapitän des Tischtennis-Kreisligisten TV Leiselheim VI, einfach völlig neidlos anerkennen: „Die Spieler des TTC Worms-Horchheim haben dem Spitzenspiel ihren Stempel aufgedrückt und auch in der Höhe verdient gewonnen.“

Der Tabellenzweite empfängt den Tabellenersten: Eine Konstellation, die (eigentlich) Höchstspannung, Adrenalin pur und Kampf bis hin zur Erschöpfung verspricht. Falsch gedacht! Dazu war der eindeutige Meisterschaftsfavorit der Tischtennis-Kreisliga Worms, die dritte Herrenmannschaft des TTC Worms-Horchheim, für den Gastgeber des Topspiels, die sechste Garnitur des TV Leiselheim, mal mindestens eine Nummer zu groß. „Wir konnten in einer insgesamt sehr selten spannenden Begegnung nur in den Doppeln zu Beginn mithalten“, durfte sich Leiselheims Kapitän Volker Becker nicht lange über die 1:0-Führung seines Teams durch das Einserduo der TVL-Sechsten freuen.

Thomas Willersinn und Stefan Bahr hatten zwar sofort den ersten Zähler für die Hausherren auf die Anzeigetafel gebracht – es blieb indes auch das letzte Erfolgserlebnis des Tabellenzweiten. „Wir haben gut gekämpft, waren aber in der Summe machtlos“, gestand Volker Becker die Überlegenheit der Gäste ein. Gut, dreimal zwangen erst das Dreierdoppel Volker Becker und Roland Seitz, sowie in den Einzeln Bernd Conrad und Sergey Afanasev die Tischtenniscracks des TTC Worms-Horchheim III in den Entscheidungssatz. Zählbares sprang dabei aber nicht heraus. Am Ende fiel das Fazit von Volker Becker trotz der glatten Pleite nicht einmal allzu negativ aus: „Unsere kämpferische Einstellung stimmte, jedoch war der Gegner schlicht und einfach das klar bessere Team.“

Kreisliga Worms
TV Leiselheim VI vs. TTC Worms-Horchheim III 1:9

Geschrieben in: Sport, Tischtennis

Kommentare sind geschlossen