Sa., 3. Dezember 2016
Von: 10. Februar 2016 weiterlesen →

Nur noch einen Schritt vom Pokalfinale entfernt

Tischtennis-Spieler des TuS Hochheim II siegen mit 4:2 gegen TTV Rhenania Rheindürkheim III

Die Tischtennis-Spieler des TuS Hochheim II sind nur noch einen Schritt vom Pokalfinale entfernt. Im Viertelfinale bezwang der B-Klasse-Vertreter den einen Liga tiefer agierenden TTV Rhenania Rheindürkheim III knapp mit 4:2.

„Die wollen uns heute ärgern“, mutmaßte TuS-Topspieler Marc Sproß vor dem ersten Aufschlag. Und er sollte Recht behalten. Hochmotiviert ging der Tabellenführer der C-Klasse an die Platte und hielt das Pokalmatch lange Zeit offen. „Ich muss ja richtig schwitzen“, wunderte sich die Nummer Eins des TTV, Kevin Pillipan, über das Niveau des Spiels: „In der C-Klasse kommt das nicht so häufig vor.“ Auch sein Gegenüber Joshua Kraft musste ans Limit gehen, verlor aber das Kräftemessen und kassierte damit die erste Niederlage im neuen Jahr.

Marc Sproß als entscheidender Mann
Es war an diesem Abend Sproß vorbehalten, der entscheidende Mann dieses Pokalfights zu werden. Zuerst glich er mit seinem ersten Einzelsieg zum 1:1 aus, ehe er Pillipan in vier Sätzen niedergerungen und damit die vorentscheidende 3:2-Führung herausgespielt hatte. Den Schlusspunkt setze Kraft mit einem lockeren 3:0-Erfolg. „Jetzt gewinnt ihr den Pokal“, mutmaßte Pillipan: „Wer kommt denn sonst in Frage?“

Das werden die kommenden Wochen zeigen. Die Losfee für das Pokalhalbfinale hat aber schon einmal aus Hochheimer Sicht für einen echten Knaller gesorgt. Die Zweite des TuS Hochheim muss gegen die vierte Mannschaft des eigenen Vereins antreten. TuS-Kapitän Sebastian Elvers: „Wir sind Favorit, haben aber dann schon verloren, wenn wir das Ganze zu locker nehmen.“

 

Geschrieben in: Sport, Sport-Mix, Tischtennis

Kommentare sind geschlossen