So., 19. November 2017
Sie sind hier: Home » Sport » Trotz schlechter Voraussetzungen gute Leistung erbracht

Trotz schlechter Voraussetzungen gute Leistung erbracht

Erfolgreiche Rheinland-Pfalz–Meisterschaften für den TV Mölsheim

Für Ningma Stark, Martha Martin, Sophie Schütze, Sarah Fay und Ronja Dürkes die „Oldies“ des TV Mölsheim hieß es am Sonntagnachmittag wieder Gas geben und zeigen was in ihnen steckt.

Diesmal ging es allerdings mit gemischten Gefühlen auf die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften nach Niederwörresbach. Bedingt durch die teilweise Sperrung der Eintrachthalle in Mölsheim konnte kein Stufenbarren trainiert werden. Mit Anja Neumann-Berger und Katrin Hagmaier musste man dann auch noch berufs- bzw. verletzungsbedingt auf zwei starke Turnerinnen verzichten. Auch wenn die Aussicht auf eine gute Platzierung nicht absehbar erschien ging die Mannschaft motiviert in den Wettkampf.

Startgerät war der Sprung, das Paradegerät der Mölsheimerinnen. Besonders erfreut waren die Mädels hier über den Sprung von Sarah Fay, diese hatte die schwierige Übung erst drei Tage zuvor erlernt. Mit guten 17er Wertungen konnten man hier noch mit den favorisierten Mannschaften der CTG Koblenz und des TV Schwegenheim mithalten.

Die Spreu von Weizen trennte diesmal nicht wie gewohnt der Schwebebalken, sondern der Stufenbarren, wo den Mölsheimerinnen die gute Übung von Anja und das nötige Training fehlte.

Als nächstes stand dann der Schwebebalken auf dem Plan. Hier zeigte sich, dass die Turnerinnen starke Nerven bewahren können, mit nur zwei Stürzen konnte man zufrieden sein. Allerdings wurden diesmal schon die kleinsten Wackler auf dem 10cm breiten Balken mit hohen Abzügen bestraft, was sich dann in der Wertung bemerkbar machte.

Trotzdem positiv gestimmt ging es dann an das zweite Paradegerät des TV Mölsheim, den Boden. Alle vier Mädels turnten gute Übungen. Besonders Martha überraschte mit ihrer Leistung, konnte sie doch aufgrund ihrer Berufsausbildung die letzten drei Monate nicht trainieren.

Gespannt hieß es dann warten auf die Siegerehrung, völlig überrascht durften sich die Mölsheimerinnen im Wettkampf „301 Jahrgang offen“ mit 186,60 Punkten über den 4. Platz freuen. Damit hatte man aufgrund der schlechten Bedingungen im Vorfeld nicht gerechnet.

Zudem erturnte sich Sophie Schütze in der Einzelwertung in diesem starken Teilnehmerfeld ebenfalls Platz 4. Ningma Stark zeigte sich völlig unbeeindruckt von ihren ersten RLP-Meisterschaften, und sicherte sich mit einem tollen Wettkampf Platz 7 in der Einzelwertung.

Diese gute Leistung war allerdings nur möglich da sich das Team um Ningma Stark, Martha Martin, Sophie Schütze, Katrin Hagmaier, Sarah Fay, Ronja Dürkes und Anja Neumann-Berger so super ergänzte. Mit sieben starken Turnerinnen konnten auch die berufs- und verletzungsbedingen Ausfälle der letzten drei Wettkämpfe gut kompensiert werden.

Geschrieben in: Sport, Sport-Mix