So., 19. November 2017
Sie sind hier: Home » Fußball » Ungefährdeter Sieg

Ungefährdeter Sieg

Fußball: SV Leiselheim zieht in die 2. Runde des Deutschen Ü40-Pokals ein



Durch einen letztendlich ungefährdeten 4:0 Sieg gegen die SG Ueberau/Groß-Bieberau erreichten die Leiselheimer Fußball-Oldies die 2. Runde im Deutschen Ü40-Pokal.



Die Gastgeber begannen schwungvoll und konnten bereits früh in der 6. Minute nach einem schönen Angriff über die rechte Seite und der Vorarbeit von Berthold Weiler durch Alego Bächle in Führung gehen. In der Folge verpasste es die Heimelf trotz drückender Überlegenheit und vielen Möglichkeiten, die teilweise sehenswert herausgespielt wurden, weitere Tore zu erzielen. Somit ging es mit dem für die Gäste schmeichelhaften 1:0 Vorsprung aus Sicht der Leiselheimer in die Pause.

Kurz nach der Halbzeit hatten die Hausherren eine kleine Schwächephase, so dass die Mannschaft aus Hessen zu ihrer einzigen nennenswerten Großchance kam. Dabei visierte der Gästestürmer die Querlatte an. Dies war der Weckruf für die SVL-Oldies, die fortan wieder sehr dominant auftraten und sich dadurch zahlreiche Torchancen erspielten.

Durchaus verdient, so hoch nicht erwartet
Eine davon nutzte der an diesem Tag als Gastspieler zum Einsatz gekommene Martin Baron (FV Hofheim) mit einem Schuss aus halbrechter Position. Alego Bächle stellte kurze Zeit später mit seinem zweiten Treffer die Entscheidung her. Kay Strippel war es vorbehalten, kurz vor Schluss mit einem strammen Schuss aus ca. 20 Metern den 4:0 Endstand zu markieren.

Im Vorfeld hätte man nicht einen Sieg in dieser Höhe erwartet. Diesen hat sich das Team aber mit einer über weite Strecken geschlossenen Mannschaftsleistung absolut verdient. Die Leiselheimer warten nun gespannt, welchen Gegner sie in der 2. Runde – diese wird allerdings erst im März/April 2018 gespielt – zugelost bekommen.

Geschrieben in: Fußball, Sport