So., 20. August 2017
Sie sind hier: Home » Kegeln » Unglückliche Niederlage beim Tabellenführer
Von: 20. Februar 2017 weiterlesen →

Unglückliche Niederlage beim Tabellenführer

Monsheimer Sportkegler: 2. und 3. Mannschaft gewinnen und der 1.400er für Christin Füssel / Fastnachtskegeln am 25. Februar

2. Bundesliga
DJK/AN Großostheim 1 – Monsheim 1 (F):                           2565:2563
Einen spannenden Kampf mit dem unglücklicheren Ende für die Monsheimer Damen gab es beim Tabellenführer Großostheim. Die Gäste begannen mit dem starken Duo Dana Klonner und Franziska Beutel. Dana setzte gleich mit dem Tagesbestergebnis von sehr guten 469 Kegel ein Zeichen. Und auch Franziska erreichte gute 438 Kegel, die Gastgeber hatten 411 und 443 Kegel. Im Mittelpaar schwächelte Nadine Stumpf etwas mit 397, hatte aber immer noch 8 Kegel mehr als ihr Gegenüber. Nina Lipka gab mit ihren 427 Kegel 10 Holz ab, dennoch blieb ein Vorsprung. Leider kam Yvonne Schweizer wie fast auch alle anderen Spielern auf diesen Bahnen nicht von der Mitte weg und erzielte nur 399 Kegel, während ihre Gegenspielerin 437 Kegel hatte. Sandra Breyvogel hatte das Pech, sich mit dem 98. Wurf die 3 Graden herauszuspielen und so noch 2 Wurf für das Bild brauchte, insgesamt kam sie auf 433 Kegel, die Spielerin von Großostheim dagegen konnte mit dem letzten Wurf einen 9er werfen und so gewannen die Gastgeber äußerst knapp mit 2 Kegel. Als kleiner Trost bleibt den Monsheimerinnen, dass sie das beste Ergebnis aller Mannschaften an diesem Wochenende spielten und so weiterhin für alle ein starker Gegner bleiben.

1. Bundesliga
Monsheim 1 (M) – SKK Alt-München 1:                                5682:5747
Auch bei den Männern begann Gerd Böß mit 971 Kegel stark, während ein etwas ungewohnt nervöser Daniel Krüger auf 946 Kegel kam. Zwar spielten die Gäste aus München 936 und mit dem ehemaligen Nationalspieler Stephan Petrowitsch 1025 Kegel das Tagesbestergebnis, aber man blieb in Reichweite. Christian Schenk erreichte 942 Kegel und auch Pierre Schulz begann die ersten 100 Wurf gut, brach dann allerdings völlig ein und kam nur auf 901 Kegel. Die Gegner dagegen bauten mit 963 und 985 ihren Vorsprung weiter aus. Dennoch gingen Frank Breyvogel und Sebastian Klonner motiviert an den Endspurt heran. Leider konnten sie mit 964 und 958 Kegel gegenüber 985 bzw. 726/194 Kegel das Spiel nicht mehr drehen.

Regionalliga (M)
Monsheim 2 – TSG Haßloch 1:                                              5539:5267
Von Beginn an zeigten die Monsheimer, wer der Herr auf der Heimbahn ist. Schon Valentin Hudel  und Daniel Dietrich spielten mit 885 und 933 Kegel einen kleinen Vorsprung heraus. Sehr gut wie schon seit Wochen spielte Joachim Kadel mit 940 Kegel, zusammen mit Marco Lipka mit 908 Kegel erhöhten sie auf 147 Kegel und entschieden damit das Spiel. Aber auch Daniel Strefler mit dem Tagesbestergebnis von 956 und Thomas Stahlheber mit 917 Kegel wollten nicht zurückstehen und legten noch einmal etwas drauf, so das es am Ende ein klarer Sieg wurde.

Landesliga Ost
Monsheim 3 – KSV Kuhardt 2:                                               5444:5317
Gegen die schon seit Jahren befreundete Mannschaft aus Kuhardt gab es mit dem besten Saisonergebnis gegen den Tabellenzweiten ebenfalls einen ungefährdeten Sieg. Dennis Kraus und Gottfried Czerny legten mit 922 und 903 Kegel vor. Auch hier war der Vorsprung mit 19 Kegel nicht so groß, wurde aber auch hier vom Mittelpaar Gerhard Graf mit 852 und Norbert Winkenbach mit 864 Kegel noch etwas ausgebaut. Im Schlusspaar wurden von Maximilian Hudel mit tollen 954 Kegel und Benny Völpel mit 949 Kegel die höchsten Ergebnisse des Tages gespielt und so der Endstand hergestellt.

Gruppenliga
KSV Kuhardt 3 : Monsheim 4:                                                5116:4985
Auch die 4. Mannschaft musste sich mit den Freunden aus Kuhardt auseinandersetzen, allerdings in Kuhardt. Obwohl die Gäste mit Thomas Kraus mit 822 und Michael Kräuter, der mit 893 Kegel nur knapp unter der 900er-Marke blieb, klar in Führung gingen, konnte der Vorsprung im folgenden Spielverlauf nicht durchgehalten werden, da die Gastgeber konstant gut spielten. Auf Monsheimer Seite erzielten Sebastian Greiner/Osto Kleemann 547/171 Kegel (150 /50 Wurf), Ilja Latkovic 860 Kegel, Elias Hudel 823 Kegel und Stefan Dobberstein 869 Kegel.

Regionalliga (F)
KSV Kuhardt 1 – Monsheim 2 (F):                                         2474:2415
Aller Guten Dinge sind bekanntlich 3: hier die 3. Paarung mit den Kuhardtern. In einem doch recht spannenden Spiel, bei dem der Unterschied nach dem Mittelpaar nur 1 Kegel betrug, hatten die Gäste aus Monsheim an Ende dann doch das Nachsehen. Hervorragend spielte Christin Füssel, die ihren ersten 400er erzielte und mit 403 Kegel auch eine neue persönliche Bestleistung erreichte. Auch Sigrid Lipka konnte mit ihren 371 Kegel recht zufrieden sein. Ute Maier und Julia Breyvogel spielten als nächstes. Mit 424 und 397 Kegel setzten sie die Heimmannschaft etwas unter Druck. Auch Alexandra Radmacher mit dem besten Monsheimer Ergebnis von 426 Kegel hielt ihre Gegnerin einigermaßen in Schach, allerdings hatte es dann Saskia Horr mit 394 Kegel einer doch recht starken Gastgeberin zu tun und so blieben die Punkte dann in Kuhardt.

Fastnachtskegeln am 25. Februar

Am Wochenende findet in Grünstadt ein Jugendspieltag statt, für Monsheim beginnt er um 11.30 Uhr. Auch hier sind Zuschauer recht herzlich willkommen, denn auch schon die Jüngsten zeigen sehr gute Leistungen. Ein kleiner Ausflug lohnt sich bestimmt. Für die „Großen“ ist spielfrei, aber am Samstag, dem 25. Februar findet ab 12.30 Uhr das diesjährige Fastnachtskegeln auf den Bahnen in Großkarlbach statt. Hierzu sind alle Mitglieder  des Vereins (auch passive) mit ihren Familien herzlich eingeladen, um auch in der 5. Jahreszeit in spaßiger Atmosphäre einen geselligen Mittag zu verbringen. Kostümierung der Teilnehmer ist natürlich erwünscht, aber kein Muss.

Geschrieben in: Kegeln, Sport

Kommentare sind geschlossen