Fr., 24. November 2017
Sie sind hier: Home » Veranstaltungen » „Auf Spurensuche begeben“

„Auf Spurensuche begeben“

Maria Deeg und Anna Hauck im Mittelpunkt am 17. November um 16 Uhr

„Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr unsere bewährte Kooperation fortsetzen und in einem Erzählcafé in der Gedenkstätte Osthofen das schicksalhafte Leben zweier Frauen historisch beleuchten können“, laden die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Alzey-Worms, Katharina Nuß und Ramona Dehoff vom Förderverein Projekt Osthofen ein.
Am Freitag, dem 17. November, um 16 Uhr, wird das diesjährige Erzählcafé zwei Frauen ehemaliger Häftlinge des KZ Osthofen gewidmet: Maria Deeg und Anna Hauck. Maria Deeg, Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus aus Gießen, wurde wegen Vorbereitung zum Hochverrat zu 38 Monaten Haft verurteilt. Die Haft musste sie in Gießen, Darmstadt, Mainz und Aichach absitzen.
Anna Hauck aus Mainz war im antinazistischen Widerstand im Jugendverband der KPD aktiv. Referentin Angelika Arenz-Morch, Leiterin des NS-Dokumentationszentrums RLP, wird das Leben der beiden Frauen näher beleuchten. 
Interessierte jeden Alters sind eingeladen, sich auf Spurensuche zu begeben, eigene Erinnerungen oder überlieferte Geschichten aus dieser Zeit einzubringen oder auch Fragen zu stellen.
Ab 15 Uhr besteht die Möglichkeit, an einer Führung zur Geschichte des Konzentrationslagers und der Gedenkstätte Osthofen teilzunehmen. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Veranstalterinnen bitten aus organisatorischen Gründen um Anmeldung im Frauenbüro unter Telefon 06731/408-1251

Datum/Zeit
Datum - 17.11.2017
16:00 - 17:00

Ort
KZ Gedenkstätte Osthofen

Kategorie(ien)

Lade Karte ...