Mo., 20. November 2017
Sie sind hier: Home » Veranstaltungen » Der Bauernhof früher und heute

Der Bauernhof früher und heute

Sonderführung im Tiergarten Worms am 23. Juli / Fortbestand besonders gefährdeter Tierarten gewähren

Lebensfroh und vom Hafer gestochen tollen sie durch den Tiergarten Worms: Glanrinder Dolores, Dagmar und Dina.

In der Sonderführung des Tiergarten Worms erleben die Besucher die alten Nutztierrassen hautnah und erhalten so die Möglichkeit einen Einblick in das Leben und die Arbeit auf einem Bauernhof zu erhalten, so wie es früher einmal war. So prägten seinerzeit beispielsweise zigtausende Glanrinder das Landschaftsbild in Rheinland-Pfalz, heute gibt es nur noch einige wenige Exemplare. Die einst für unsere Region typischen Tiere sind vom Aussterben bedroht und wurden vor erst zwei Jahren zu den gefährdeten Nutztierrassen erklärt. Wie kam es zu dieser Entwicklung vom Massenrind zur Rarität und wie groß ist aktuell der Gefährdungsgrad dieser Rinderrasse? Und wie erging es dem Bunten Bentheimer Schwein im Laufe der letzten hundert Jahre?

Fortbestand besonders gefährdeter Tierarten gewähren

„Es ist uns sehr wichtig, den Fortbestand besonders der gefährdeten Tierarten zu gewähren und für deren Erhaltung zu sorgen. In den vergangenen Jahren änderten sich die Verbrauchergewohnheiten massiv und das hatte selbstverständlich Auswirkung auf das Bauernhofleben und die dort lebenden Tiere“, weiß Sandy Gass, Leiterin der Tiergartenschule zu berichten. Aber auch das Bewirtschaften des Bauernhofes früher und heute unterscheidet sich gravierend, betrachtet man die Entwicklung vom kleinen Bauernhof hin zum landwirtschaftlichen Großbetrieb. Für die Haltung und Zucht der vom Aussterben bedrohten Tierrassen erhielt der Bauernhof des Tiergarten Worms 2014 bereits eine Auszeichnung: Die Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen (GEH) würdigte die Aktivitäten des Tiergartens und erklärte die Einrichtung zum Arche-Hof.

Lernen Sie die alten, vom Aussterben bedrohten Haustierrassen im Rahmen unserer Sonderführung am Sonntag, dem 23. Juli 2017 um 14 Uhr kennen. Anmeldung unter der Telefon 06241/97227-0. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt und der Eintritt kostet 9 Euro. Dauerkarten sind bei dieser Veranstaltung übrigens nicht gültig.

Datum/Zeit
Datum - 23.07.2017
14:00

Ort
Tiergarten

Kategorie(ien)

Lade Karte ...