Fr., 24. November 2017
Sie sind hier: Home » Veranstaltungen » „Die Mikwe von Worms“

„Die Mikwe von Worms“

Referent Dr. Ing. Christian Kayser am 17. November um 19.30 Uhr im Burgunder- und Liebfrauensaal des Wormser Kultur- und Tagungszentrums

Es gelang, die Baugeschichte der Mikwe und ihres Umfelds weitgehend zu klären und überraschende neue Erkenntnisse zu gewinnen.

Es gelang, die Baugeschichte der Mikwe und ihres Umfelds weitgehend zu klären und überraschende neue Erkenntnisse zu gewinnen.

Zum Themenspektrum des Altertumsvereins Worms e.V. gehören die jüdische Vergangenheit der Stadt und die damit verbunden die Aktivitäten zur Anerkennung der SchUM-Städte als UNESCO-Weltkulturerbe. So konnte Dr. Ing. Christian Kayser, München, der sich intensiv mit der Standsicherheit der Wormser Mikwe befasst, als Referent gewonnen werden. Sein Vortrag findet am Freitag, dem 17. November, um 19.30 Uhr, im Burgunder- und Liebfrauensaal des Wormser Kultur- und Tagungszentrums am Tiberiasplatz (Rathenaustraße) statt. „Die Mikwe von Worms – aktuelle bauhistorische Untersuchungen“ ist das Thema seiner Ausführungen, die mit Bildern bereichert werden. Die Mikwe von Worms ist ein herausragendes Beispiels ihres Bautyps und ein wesentliches Zeugnis des jüdischen Warmaisa im Hochmittelalter. In Vorbereitung dringend erforderlicher Sicherungs- und Instandsetzungsarbeiten war eine intensive bauhistorische Untersuchung zwingend erforderlich. Hierbei konnten Bestand und Konstruktion der Mikwe, auch mit Hilfe moderner Aufnahmeverfahren, eingehend analysiert und bewertet werden. Es gelang, die Baugeschichte der Mikwe und ihres Umfelds weitgehend zu klären und überraschende neue Erkenntnisse zu gewinnen. Zu diesem Vortrag sind alle Interessierten bei freiem Eintritt willkommen.

Datum/Zeit
Datum - 17.11.2017
19:30 - 20:00

Ort
Tagungszentrums

Kategorie(ien)

Lade Karte ...