Mo., 23. Oktober 2017
Sie sind hier: Home » Veranstaltungen » Flöte bauen und spielen

Flöte bauen und spielen

Zwei Seminare der Volkshochschule Worms am 15. Oktober

Die „Medizin- und Liebesflöte“ der nordamerikanischen Ureinwohner beruhigt und wird oft bei schamanischen Bräuchen eingesetzt. Mit ihrem wundervollen Klang ist sie imstande, den Menschen tief zu berühren. Die Indianerflöte ist von Haus aus in einer Fünfton-Moll-Pentatonik gestimmt.
Am Sonntag, dem 15. Oktober, von 10 bis 16 Uhr, zeigt Antony Nachbauer den Workshop-Teilnehmern, wie man eine solche Flöte aus einem Rohling unter Anleitung herstellt. Es stehen verschiedene Flötenarten und Holzarten zur Auswahl. Alle Werkzeuge werden gestellt. Handwerkliche Kenntnisse sind nicht erforderlich. Die Individualität der Flöte gestalten die Teilnehmenden durch Gegenstände, die sie selbst zum Schmücken der Flöte (Leder, Federn, Anhänger, etc.) mitbringen. Die Kursgebühr für diesen Flötenbau-Workshop beträgt 30 Euro, die Materialkosten belaufen sich auf zirka 65 Euro.
Am Sonntagnachmittag steht ein weiterer Workshop zum gleichen Thema auf dem Kursprogramm. Von 17 bis 19.15 Uhr erlernen die Teilnehmenden das Spielen der Indianerflöten. Wer schon eine Flöte besitzt, kann diese mitbringen oder ein Leihinstrument verwenden. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Teilnahmegebühr beträgt 14 Euro.
Anmeldungen für beide Workshops, ob im Paket oder einzeln, nimmt das Anmeldebüro der vhs entgegen. Persönlich montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr im Willy-Brandt-Ring 5, telefonisch unter 06241/853-4256, per E-Mail unter vhs@worms.de oder über die Homepage der vhs unter www.vhs-worms.de.

Datum/Zeit
Datum - 15.10.2017
Ganztägig

Ort
vhs

Kategorie(ien)

Lade Karte ...