Fr., 24. November 2017
Sie sind hier: Home » Veranstaltungen » „Märchen unter dem Kronleuchter“

„Märchen unter dem Kronleuchter“

Nächster Abend der Reihe am 15. November um 19.30 Uhr im Heylshofs

Bei den „Märchen unter dem Kronleuchter“ im Runden Saal des Museums Heylshof gibt es stets Erzählkunst von Rang. Das weiß man. Wer vom Wormser Märchen- und Sagenkreis gebeten wird, hier das Wort zu ergreifen, zählt zu den Meistern seines Fachs. Diesmal war Heidi Holzmann aus Simmern gekommen, die „Hunsrücker Märchenfrau“. Nicht zum ersten Mal in Worms, ließ sie auch diesmal in ihrer Wortgestaltung keinen Wunsch offen. „Der Mensch und sein Schicksal“ hatte sie ihr Erzählprogramm überschrieben und dafür mit sicherer Hand entsprechende Märchen ausgewählt. Das stattlich erschienene Publikum ließ sich davon gerne gefangen nehmen.

„Nornen“ nannten unsere germanischen Vorfahren die Schicksalsgöttinnen, „Moiren“ die Griechen, „Parzen“ die Römer – jedes Volk hatte die seinen. Wie mit ihnen umzugehen war, zeigen ihre Märchen.

Da die Erzählerin eine ganze Weile im Mittelmeerraum gelebt hatte, wählte sie ihre Geschichten aus dessen üppigen Märchenschatz.  So setzte sie an den Anfang des Abends jene Oase, durch die der böse Ben Sardok streifte, schwarz an Herzen und Gesicht, um mit einem finsteren Bubenstück junges Leben zu zertreten und zuletzt dann doch erleben zu müssen, nur Teil eines Plans gewesen zu sein, an dessen Ende schließlich  der Triumph des Geschundenen stand. Dem angemessen fand das Ende des Abends auch wiederum in einer Oase statt. Dort, wo eine blaue Palme mit Nachdruck jenen Bettelmönch belehrte, der sich über sein Schicksal  so bitter beschwert hatte.

Dazwischen fehlte es an bunten Abenteuern nicht. Und nicht an Nachdenklichem, denn die Erzählerin hatte zwischen ihre Märchen einige Texte von Goethe und Chamisso gestreut, die für weiteren Tiefgang sorgten. So zeigten sich die Zuhörer bis zuletzt von den Geschichten  gepackt, sorgten sich um das Schicksal der venezianischen Katherina, freuten sich mit Ali, dem Schreiner, über unverhofftes Glück und  ließen sich davon überzeugen, das Träume mitnichten immer nur Schäume sein müssen.

Der nächste Abend der Reihe „Märchen unter dem Kronleuchter“ im Runden Saal des Heylshofs findet am Mittwoch, dem 15. November, um 19.30 Uhr statt. Unter dem Stichwort „Küss die Hand, schöne Fee,“ erzählt dann Alfred Pointner Volksmärchen aus den Ländern der alten k.u.k. Monarchie.

Datum/Zeit
Datum - 15.11.2017
19:30

Ort
Museum Heylshof

Kategorie(ien)

Lade Karte ...