So., 24. September 2017
Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Viele hochkarätige Vorstellungen
Von: 13. Juli 2017 weiterlesen →

Viele hochkarätige Vorstellungen

Abonnements im Wormser bieten viele Vorteile / Verkaufsstart für die Spielzeit 2017/18 am 17. Juli / Neu: Veranstaltungen lassen sich genreübergreifend miteinander tauschen

Der „Tod eines Handlungsreisenden“ am 11. Dezember mit Helmut Zierl in der Hauptrolle ist nur einer von vielen interessanten Programmpunkten der Spielzeit 17/18 im Wormser. Foto: Tom Philippi

Die neue Spielzeit im Wormser Theater steht vor der Tür und für Inhaber eines der vier Abonnements stehen wieder zahlreiche Vorteile bereit: Keine Wartezeiten an der Kasse, einen persönlichen „Stammplatz“ und zahlreiche Ermäßigungen bieten die Abonnements. Für die Spielzeit 2017/18 haben der Leiter des Theaters und des Kulturzentrums, Oliver Mang, sowie sein Team erneut abwechslungsreiche Pakete arrangiert. Die Besucher können sich auf klassische Opern, gefühlvolle Tanzshows und unterhaltsame Schauspiel-Abende mit Walter Renneisen, Helmut Zierl, Tanja Wedhorn oder Alexandra Kamp freuen. Ab dem 17. Juli bis zum 15. September können die drei Theaterabonnements (A, B und C) mit jeweils sechs Vorstellungen sowie das Konzertabonnement mit fünf Terminen gebucht werden. Ein weiterer Vorteil: Erstmals lässt sich in dieser Saison auch einmal pro Abo ein Schauspiel mit einer Musiktheaterveranstaltung tauschen. Konzertabonnenten haben die Möglichkeit, sich eine Karte für das beliebte Silvesterkonzert mit einer Ermäßigung von 25 Prozent zu sichern. Weitere Informationen zu den Abonnements findet man unter www.das-wormser.de.

Klassische Oper und internationales Ballett

Spannende und unterhaltsame Aufführungen verspricht das Theater-Abonnement A: Die Moldawische Nationaloper präsentiert mit Giuseppe Verdis „Aida“ (17.10.2017) einen Meilenstein der Operngeschichte. Musikalisch wird es auch beim Schauspiel „Onkel Toms Hütte“ (27.10.2017), das sich begeisterte Kritiken verdiente. In „Tod eines Handlungsreisenden“ (11.12.2017) ist der bekannte Schauspieler Helmut Zierl in der Hauptrolle zu sehen. Ein besonderes Ballettereignis bietet die israelische Kibbutz Contemporary Dance Company mit ihrem Stück „Horses in the Sky“ (26.01.2018). Unterhaltsam und humorvoll wird es bei den Komödien „Bauch, Beine, Po“ (17.02.2018) und „Lieber schön“ (20.03.2018), eine Aufführung des Theaters am Kurfürstendamm mit Tanja Wedhorn und Oliver Mommsen.

Bekannte Schauspieler und große Musicals

Auf große Musicals und namhafte Schauspieler dürften sich die Inhaber des Theater-Abonnements B freuen: Wer die Musik der Bee Gees liebt, darf sich das Kult-Musical „Saturday Night Fever“ (20.10.2017) von Robert Stigwood und Bill Oates nicht entgehen lassen. In Hans Schernthalers „Die Känguru-Chroniken“ (21.11.2017) gibt es eine herrlich absurde Komödie im Wormser zu sehen. Emotional und sehnsuchtsvoll wird es bei der weltberühmten Kibbutz Contemporary Dance Company aus Israel, die mit dem Stück „Horses in the Sky“ (27.01.2018) auch im Abo B auftreten wird. Gar mit einem Pulitzer-Preis wurde das Theaterstück „Geächtet“ („Disgraced“; 26.02.2018) von Ayad Akthar im Jahr 2013 ausgezeichnet. In „Die große Andrew Lloyd Webber Gala“ (27.03.2018) wird einer der größten Musicalkomponisten aller Zeiten musikalisch gefeiert. Bekannte Schauspieler wie Saskia Valencia, Alexandra Kamp oder Thorsten Nindel stehen in Woody Allens „Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie“ (17.04.2018) auf der Bühne.

Theater-Abonnement C mit „RENT“

Mit Walter Renneisen als Darsteller des Stücks „Der Kontrabass“ (28.10.2017), der an diesem Abend unter anderem allein 20 Instrumente spielen wird, kommt ein vielfach ausgezeichneter Schauspieler auf die Wormser Bühne, der schon häufiger das Publikum begeisterte. Während das Musical „RENT“ (25.11.2017) ein ausgelassenes Rock-Erlebnis auf die Bühne bringt, präsentiert das Ballett der Moldawischen Staatsoper mit „Giselle“ (19.12.2017) eines der schönsten Ballette der romantischen Zeit. In Carl Zuckmayers „Des Teufels General“ (16.01.2018) durchlebt Hauptdarsteller Gerd Silberbauer eine Auseinandersetzung zwischen Widerstand und Mitläufertum. Die Kammeroper Prag ist mit Mozarts wohl berühmtester Oper „Die Zauberflöte“ (10.03.2018) zu Gast und die Burghofbühne Dinslaken zeigt mit „Der zerbrochene Krug“ (24.04.2018) einen wortwitzigen Lustspielklassiker im Wormser Theater.

Weltklasse-Pianisten in Worms

Unter dem Motto „Totentanz und Reformation“ (12.11.2017) gastiert die Württembergische Philharmonie Reutlingen im Wormser. Am Klavier darf man sich dabei auf das Ludwigshafener Ausnahmepianist Joseph Moog freuen. In der Adventszeit kann das Publikum sich auf eine „Europäische Weihnacht“ (15.12.2017) mit der Schauspielerin Senta Berger einstimmen. Mit Elena Bashkirova kommt eine weitere Weltklasse-Pianistin in die Nibelungenstadt. Zusammen mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz spielt sie in „Revival und Requiem“ (19.01.2018) Stücke von Tschaikowsky und Mozart. Auch Christoph Soldan gilt als Meister seines Fachs und spielt, zusammen mit der Philharmonie Baden-Baden, in „Rarität und Meilensteine“ (20.02.2018) unter anderem Schumanns Klavierkonzert. Unter dem jungen Dirigenten Elias Grandy präsentiert die Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz unter dem Motto „Busking with Beethoven“ (22.03.2018) zwei Beethoven-Symphonien und ein neues Stück des österreichischen Komponisten H K Gruber.

Vorteile und Neuheiten in den Abonnements

Die Besitzer eines Abonnements im Wormser Theater können sich über zahlreiche Vorteile freuen: Das Wort „ausverkauft“ gibt es nicht und ein „Stammplatz“ lässt sich bequem sichern – wodurch man sich auch Wartezeiten an der Kasse erspart. Schüler, Studierende, Jugendliche und Auszubildende erhalten die jeweiligen Abonnements der neuen Spielzeit zum halben Preis, Schwerbehinderte (ab 70 Prozent Behinderung) bekommen eine Ermäßigung von 20 Prozent. Außerdem erhält jeder Abo-Inhaber zehn Prozent Ermäßigung auf rabattfähige Veranstaltungen der Kultur und Veranstaltungs GmbH. Für die Spielzeit 2017/18 haben sich Mang und sein Team eine weitere Neuheit einfallen lassen: „Zum ersten Mal lässt sich für Abo-Inhaber auch eine Schauspielveranstaltung gegen eine Veranstaltung aus dem Bereich Musiktheater tauschen. So kann jeder seine Abonnement nach seinen Vorzügen gestalten.“ Bei einem Austausch von Veranstaltungen mit unterschiedlichen Preisen muss gegebenenfalls der Aufpreis gezahlt werden. Ab dem 18. September und ausschließlich beim TicketService Worms kann diese Leistung wahrgenommen werden. Die Theaterabos kosten je nach Kategorie zwischen 78 und 135 Euro, das Konzertabonnement 75 bis 120 Euro. Alle Konzertabonnenten erhalten außerdem einen Rabatt von 25 Prozent beim Kauf einer Karte für das beliebte Silvester-Konzert. Alle Informationen zu Rabatten und Regelungen gibt es im neuen Spielplan oder unter www.das-wormser.de.

Die große Andrew Lloyd Webber Gala“ am 27. März 2018 ist ein Muss – nicht nur für Musical-Freunde! Foto: Agentur

Geschrieben in: Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen