Fr., 19. Januar 2018
Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Viele Neuigkeiten und beste Stimmung

Viele Neuigkeiten und beste Stimmung

Der Neujahrsempfang in Bobenheim-Roxheim bot Informationen zur Zukunft der Gemeinde und die traditionelle Machtübernahme durch den Karnevalverein

Die Jugendfeuerwehr (links) versuchte noch in heiterer Weise die Veranstaltung zu schützen, doch der Nachwuchs des Karnevalvereins (blaue T-Shirts) eroberte schließlich den Saal. Foto: Gernot Kirch

Die Jugendfeuerwehr (links) versuchte noch in heiterer Weise die Veranstaltung zu schützen, doch der Nachwuchs des Karnevalvereins (blaue T-Shirts) eroberte schließlich den Saal. Foto: Gernot Kirch

Von Gernot Kirch Die vielen Besucher in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Halle erlebten am Sonntagnachmittag einen informativen, aber auch sehr abwechslungsreichen und unterhaltsamen Neujahrsempfang der Gemeinde Bobenheim-Roxheim. Ab 14 Uhr hatte Bürgermeister Michael Müller geladen und zahlreiche Bürger erschienen schon vor der Zeit. Zunächst gab es vom Schornsteinfeger einen kleinen Glücksbringer und ein Glas Sekt, dann hielt der Bürgermeister seine Begrüßungsrede. Im Fokus seiner Rede stand die wirtschaftliche Entwicklung, so sei es in seiner bisher vierjährigen Amtszeit gelungen im Baugebiet „Sand“ quasi alle Grundstücke zu verkaufen und im neuen Gewerbegebiet „Wörth“ 300 Arbeitsplätze zu schaffen.

Positiv verlaufen sei die Bevölkerungsentwicklung in Bobenheim-Roxheim, von 9.899 im Jahr 2013 sei die Kommune inzwischen auf knapp 10.300 angewachsen. Sein Ziel sei es, im Raumordnungsverfahren der Metropolregion Rhein-Neckar einen erheblichen Baulandbedarf anzumelden. Hier sei ihm bereits ein Bedarf von 14 Hektar Bauland in den nächsten 15 Jahren zugestanden worden.
Mehr als einen Hoffnungsschimmer konnte Michael Müller in Bezug auf die Entlastungsstraße machen, hier werde er mit dem Landtagsabgeordneten Martin Haller zu vielversprechenden Gesprächen in die Landeshauptstadt Mainz fahren.

Wichtig war Michael Müller zum Abschluss seiner Rede auf die Veranstaltungen und Fest in Bobenheim-Roxheim hinzuweisen. So habe sich die die „Serata Italiana“ des Gewerbevereins zu einem absolut beliebten Geheimtipp entwickelt. Zu neuem Leben erwacht sei das Bürgerfest und auch die gemeinsame Kerwe der beiden Ortsteile sei ein Erfolgsgeschichte.

Kaum war Michael Müller in den letzten Zügen seiner Rede, machte sich der Karnevalverein lautstark bemerkbar und drohte den Saal auf ihre bekannt „heitere“ Art zustürmen. Michael Müller kommandierte „zum Schutz“ der Friedrich-Ludwig-Jahn-Halle zwar noch die Jugendfeuerwehr an die Eingänge, aber zu spät, der Karnevalverein drängte in den Saal und übernahm mit ihrem närrischen Programm die Macht. Von da an gab es im Saal kein Halten mehr und die tolle Stimmung explodierte geradezu und alle hatten einen riesigen Spaß.