Mo., 24. Juli 2017
Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Wenn aus Hexen gute Feen werden
Von: 2. Mai 2015 weiterlesen →

Wenn aus Hexen gute Feen werden

Die „Bockrumer Wingertshexen“ spenden dem Kinderhospiz »Sterntaler« und der »Modern Sound Big Band« je 1.000 Euro

Am Weintor hatten die Hexen damals die Straße gesperrt und einen Wegezoll eingefordert. Über ihren Erfolg können sie sich jetzt mit Lisa Weber und Beate Däuwel (von links mit Schecks) freuen. Foto: Robert Lehr

Am Weintor hatten die Hexen damals die Straße gesperrt und einen Wegezoll eingefordert. Über ihren Erfolg können sie sich jetzt mit Lisa Weber und Beate Däuwel (von links mit Schecks) freuen. Foto: Robert Lehr

VON ROBERT LEHR „Wir in Dudenhofen waren eines der kleinsten Kinderhospize in Deutschland und wurden mit Eurer Hilfe eines der größten!“ – Die Freude war Beate Däuwel vom „Förderverein Kinderhospiz Sterntaler e.V.“. am Nachmittag des 1. Mai anzusehen. Am „Tag der Arbeit“ hatten die „Bockrumer Wingertshexen“ an die Bockenheimer Weinlaube am Pfälzischen Weintor eingeladen, um die Erlöse ihrer „Arbeit“ am Altweiberdonnerstag zu übergeben.

In Bockenheimer Geschäften waren die Hexen unterwegs und kassierten am Weintor Wegezoll von den Autofahrern. Von der Polizei geduldet und den Spendern mit einer kleinen süßen Hexe gedankt, waren auch in diesem Jahr stolze 2.000 Euro zusammengekommen.

Wertvolle Hilfe seit fast 20 Jahren
„Seit 1996 schon unterstützen wir die verschiedensten caritativen Projekte und helfen Vereinen bei der Realisierung ansonsten umfinanzierbarer Vorhaben“, so Oberhexe Tanja Schulz. Seit 2006 gehöre „Sterntaler« fest zu de Bedachten. Damals habe man aus der Presse von der Einrichtung erfahren und sie sofort für unterstützenswert erachtet.

„Am 4. Juli wird unsere Erweiterung von 3 auf 12 Plätze offiziell gefeiert“, merkt Beate Däuwel in Richtung der Hexen an, deren beständige Hilfe dies erst mit ermöglicht habe“. „Sterntaler“ sei die einzige Einrichtung ihrer Art in Rheinland-Pfalz. Doch auch mit der Aufstockung könne man den Bedarf bei Weitem nicht decken.„Kinder sind Juwelen“ und sie in ihrer letzten Lebensphase zu begleiten, sei eine ebenso wichtig wie wertvolle Aufgabe, genau wie die Unterstützung betroffener Eltern.

Im Gegensatz zu den Hospizen für Erwachsene erhalte man jedoch nur sehr wenig staatliche Unterstützung. Dies mache Spenden wie diese umso bedeutungsvoller, unterstreicht die Ehrenamtlerin. Und so verwundert es nicht, wenn Beate Däuwel ihren Dank an die Hexen mit einem „Wir sind eine große Familie“ schließt.

Für die jungen Festbesucher
Bei Lisa Weber war die Freude nicht minder! Die Verantwortliche für die Jugend bei der Bockenheimer „Modern Sound Big Band“ (MSBB) wusste nichts von der stolzen Spendensumme, die für einen ihrer Herzenswünsche bestimmt war. Am 4. und 5. Juli feiert das Orchester an der idyllischen Bockenheimer Weinlaube seinen 50. Geburtstag mit einem großen Fest. Damit auch die Jüngsten Besucher auf ihre Kosten kommen, möchte ihnen Lisa Weber ein Spielmobil und eine Hüpfburg bieten. Mit der Spende können die Kosten jetzt gedeckt werden und machen die Vorfreude auf den Geburtstag umso größer.

Weitere Infos unter www.kinderhospiz-sterntaler.de und www.modernsoundbigband.de.

Kommentare sind geschlossen