Mo., 21. August 2017
Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Wer macht das Rennen in Wiesoppenheim?

Wer macht das Rennen in Wiesoppenheim?

Bei der Wahl zum Ortsvorsteher in dem Wormser Stadtteil treten am 24. September drei Kandidaten an

Von Gernot Kirch Da der bisherige Ortsvorsteher von Worms-Wiesoppenheim, Karlheinz Henkes, am 30. Juni 2017 sein Amt aus gesundheitlichen Gründen aufgab, wurden Neuwahlen notwendig. Diese wurden auf den 24. September 2017, dem Tag der Bundestagswahl, terminiert. Die Frist, bis zu der Bewerbungen für das Amt des Ortsvorstehers eingereicht werden konnten, endete am vergangenen Dienstag (8. August) um 15 Uhr. Im Anschluss gab der Vorsitzende des Wahlausschusses, Michael Kissel, bekannt, dass sich drei Personen um das Amt bewerben: Dies sind Peter Rissberger (CDU), Kristin Daleiden (SPD) und Matthias Bihn (Grüne).
Sollte am 24. September keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit erringen, kommt es zwei Wochen später, am 8. Oktober, zur Stichwahl. Die Amtszeit des neuen Ortsvorstehers von Wiesoppenheim wird bis zum Juni 2019 gehen, dann finden die regulären Kommunalwahlen in Rheinland-Pfalz statt.

Peter Rissberger (CDU)

Peter Rissberber (CDU)

Die Christdemokraten schicken mit Peter Rissberger den bisherigen Stellvertretenden Ortsvorsteher ins Rennen. Bei den letzten Kommunalwahlen im Jahr 2014 bewarb er sich bereits um das Amt des Ortsvorstehers, damals fehlten ihm ganze acht Stimmen zum Sieg. Seit Oktober 2016 führt er bereits die Amtsgeschäfte für den zurückgetreten Karlheinz Henkes. Neben der Tätigkeit als Stellvertretender Ortsvorsteher in Wiesoppenheim ist der CDU-Politiker auch Mitglied im Wormser Stadtrat und vertritt dort die Interessen seines Stadtteils. Peter Rissberger ist 49 Jahre alt und lebt als Witwer mit seinen beiden Kindern in Wiesoppenheim. Von Beruf ist er Elektromeister.

 

Kristin Daleiden (SPD)

 Kristin Daleiden (SPD)

Kristin Daleiden (SPD)

Die SPD-Kandidatin Kristin Daleiden ist 1956 in Bonn geboren und zurzeit als Dozentin für Qualitätsmanagement in Mannheim tätig. Politische Erfahrung bringt Kristin Daleiden durch ihre Tätigkeit von 1991 bis 1997 als Bezirksbürgermeisterin in Hannover-Mitte mit. Von 1997 bis 2015 war sie Geschäftsführerin des DRK-Kreisverbandes Worms. Seit 2014 ist sie Sprecherin der SPD-Faktion im Ortsbeirat Wiesoppenheim. Das Ziel von Kristin Daleiden ist es, die Arbeit von Karlheinz Henkes in Wiesoppenheim fortzusetzen.

 

Matthias Bihn (Grüne)

Matthias Bihn (Grüne)

Matthias Bihn (Grüne)

Die Ökopartei setzt in Wiesoppenheim auf den 29-jährigen Matthias Bihn. Der 29-jährige Krankenpfleger legte im Jahr 2007 die Fachhochschulreife am Gauß-Gymnasium ab und machte am Klinikum Frankenthal seine Ausbildung. Seit Abschluss der Lehre arbeitet er in der geriatrischen Abteilung in Frankenthal. Bei den Grünen ist er seit 2010 Mitglied und politisch aktiv. Neben seiner Parteiarbeit engagiert er sich bei Amnesty International, Pro Asyl und der Gewerkschaft verdi.

 

Geschrieben in: Worms und Ortsteile