Sa., 18. November 2017
Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Wolkenbruch zur Kerbeeröffnung
Von: 11. August 2017 weiterlesen →

Wolkenbruch zur Kerbeeröffnung

Bei Dauerregen fiel am Freitagabend der Startschuss zur Leiselheimer Kerb

Das Kerbpaar Stella und Yannick eröffneten am Freitagabend die Leiselheimer Kerb. Foto: Gernot Kirch

Das Kerbpaar Stella und Yannick eröffneten am Freitagabend die Leiselheimer Kerb. Foto: Gernot Kirch

Von Gernot Kirch Die Hoffnung, dass es am Freitagabend trocken bleiben würde, erfüllten sich für die Leiselheimer leider nicht. Zur Kerbeeröffnung um 19 Uhr goss es in Strömen und jeder suchte Schutz unter einem Regenschirm oder dem Vordach von einem der Stände. Dennoch ließen sich Ortsvorsteher Johann Nock sowie das Kerbepaar Stella und Yannick nicht die Freude vermiesen, sondern sie starteten die viertägige Kerb in dem beliebten Wormser Stadtteil. Ob sich der Wunsch der drei Repräsentanten erfüllt, und das Wetter besser wird, bleibt abzuwarten. Zumindest nach der Vorhersagen soll es Sonntag besser werden. „Wenn es doch nur aufhören würde, zu regnen“, schickte Johann Nock ein Stoßgebet in den Himmel und fügte an: „Wenn es etwas kühl ist, das geht ja noch, nur trocken müsste es sein!“

Gegenüber dem NK erklärte Johann Nock übrigens, dass er die Kerb jetzt lange organisiere und er sich jetzt nach einem Nachfolger umsehe, der die Kerb in den nächsten Jahren plane und durchführe. Natürlich werde er weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Geschrieben in: Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen