Mi., 22. November 2017
Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Zelte, Kühlschränke und Krankenpflegeartikel sicher lagern
Von: 4. September 2017 weiterlesen →

Zelte, Kühlschränke und Krankenpflegeartikel sicher lagern

AWO Hamm: „Hurra, wir haben eine neue Unterstellmöglichkeit gefunden“ / Brigitte Hepp stellt neues Domizil kostenfrei zur Verfügung

Die Freude über das neue Domizil ist den AWO-Aktiven anzusehen.

Die Freude über das neue Domizil ist den AWO-Aktiven anzusehen.

„Nach mehreren Presseaufrufen hatten wir schon gar nicht mehr daran geglaubt, dass wir eine neue Unterstellmöglichkeit für Zelte, Kühlschränke und Krankenpflegeartikel finden, doch dann kam der erlösende Anruf von Brigitte Hepp auch Eich, dass wir uns die Unterstellmöglichkeit bei ihr in der Hinterhofstraße ansehen sollten und wenn sie uns zusagt, dann können wir dort „einziehen, und zwar kostenlos, d.h. ohne Miete zu zahlen“.

„Wir haben uns natürlich schnellstens die angebotene neue Unterkunft angesehen und ich hatte Tränen in den Augen, als ich die große Unterstellmöglichkeit, die die AWO Hamm jetzt in Eich erhalten hat, gesehen habe. Wir haben ein ganz großes Los damit gezogen“ berichtet die AWO-Vorsitzende Ursula Orth.

Nachdem der Raum in der Hauptstraße in Hamm, den Elke und Franz Scheufele sowie die inzwischen verstorbene Alma Hartmann der Hammer AWO fast 25 Jahre kostenlos zur Verfügung gestellt hatten, der aber wegen des Hausverkaufes nicht länger der AWO zur Verfügung gestellt werden konnte, leer geräumt werden musste, haben zwei syrische Flüchtlinge, nämlich Morhaf Alsaj und Mohamad Wassof aus Eich, kräftig angepackt, alles in einen großen geschlossenen Anhänger der Familie Degler und in einen Bus verfrachtet und in Eich alles in der neuen Räumlichkeit platziert.

Die AWO Hamm zeigte sich total glücklich, dass Brigitte Hepp der Hammer AWO dieses tolle Angebot gemacht hat und auch der AWO sofort den Schlüssel überreicht hat. „Einen Wunsch habe ich“, sagte sie: „Ich würde mich über ein rotes AWO-T-Shirt freuen“.

„Es freut und ehrt uns, dass Sie diesen Wunsch aussprechen“, so Ursula Orth, und der Wunsch wurde sofort vor Ort erfüllt wurde. Alle freuen sich auf ein gutes Miteinander.

 

 

 

 

Geschrieben in: Aus dem Nibelungenland, VG Eich

Kommentare sind geschlossen