Do., 14. Dezember 2017
Sie sind hier: Home » Sport » Zwei klare Erfolge
Von: 9. Oktober 2017 weiterlesen →

Zwei klare Erfolge

Squash-Bundesliga Süd: Wormser Team ließ gegen Güdingen und Mainthal nichts anbrennen

Nach dem eher durchwachsenen Saisonauftakt, meldet sich das Team um Jens Schoor mit zwei ungefährdeten Erfolgen zurück. In Güdingen und zuhause gegen Mainthal ließen die Nibelungenstädter nichts anbrennen und konnten damit den Anschluss an die Tabellenspitze herstellen. In Güdingen hatten weder Daniel Hoffmann, noch Carsten Schoor oder sein Bruder Jens Probleme mit ihren Gegnern. Mit jeweils 3:0 konnten diese Matches auf der Habenseite verbucht werden. Lediglich Tim Weber und der junge Franzose Sebastian Bonmalais lieferten sich ein ausgeglichenes Spiel, mit dem bessern Ende zugunsten des Güdingers. So stand letzendlich ein 3:1-Mannschaftserfolg zu Buche.

Im Heimspiel gegen Mainthal galt es den Erfolg vom Vortag zu bestätigen, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren. In der gleichen Aufstellung wie gegen Güdingen ging es gegen die Hessen in den Court. Zu Beginn durfte man sich über einen Klassiker freuen, traten doch mit Daniel Hoffmann und Mainthals spielendem Teamchef Andreas Omlor zwei Akteure an, die schon seit vielen Jahren in der Bundesliga aktiv sind. Die 10 Jahre Altersdifferenz trugen sicherlich dazu bei, dass sich Jungsenior Hoffmann mit 3:0-Sätzen durchsetzen- und sein Team in Führung bringen konnte. Carsten Schoor hatte danach wenig Mühe, Kai Weigand ebenfalls ohne Satzgewinn unter die Dusche zu schicken. Im Spiel an Position eins traf Jens Schoor auf den österreichischen Nationalspieler Aqeel Rehman. Beide kennen sich von vielen Begegnungen in Bundesliga und auf internationalen Turnieren und so entwickelte sich eine unterhaltsame Partie. Satz eins holte sich Schoor mit 11:6. Satz zwei ging mit dem gleichen Ergebnis an Mainthals Spitzenspieler. Danach bekam Schoor das Spiel immer besser in den Griff und konnte die beiden folgenden Sätze für sich entscheiden.

Mit dem bereits gesicherten Mannschaftserfolg im Rücken, standen sich Tim Weber und Mainthals Johannes Dähmer-Selz im letzten Match gegenüber. Weber schien es eilig zu haben und gewann die ersten beiden Sätze im Schnelldurchgang. In Satz drei kam sein Gegner dann besser ins Spiel, zu einem Satzgewinn reichte es allerdings nicht. Mit den beiden Erfolgen verbesserte sich die Mannschaft von Teamchef Michael Zehe auf den 3. Tabellenplatz und ist wieder gut im Rennen um die Endrundenplätze. In zwei Wochen steht der nächste Doppelspieltag an, dann geht es gegen die Teams aus Seligenstadt und Kempten.

Geschrieben in: Sport, Sport-Mix

Kommentare sind geschlossen