Di., 12. Dezember 2017
Sie sind hier: Home » Sport » Zweiten Platz weiter gestärkt
Von: 9. Oktober 2017 weiterlesen →

Zweiten Platz weiter gestärkt

Erfolgreiches Wochenende für VfH-Vierer beim 3. German Masters in Gutach

Auf den VfH-Vierer war auch im Schwarzwald verlass.

Mit zwei guten Ergebnissen von über 180 Punkten, konnte sich der Vierer des VfH Worms am vergangenen Wochenende beim 3. German Masters in Gutach/Schwarzwaldbahn in Vorrunde und Finale jeweils den zweiten Platz sichern und seinen aktuell zweiten Platz in der WM-Qualifikation weiter stärken. Nach der DM-Qualifikation vergangene Woche in Mönchengladbach gingen im Rahmen der 5. und 6. WM-Vierer-Qualifikation im Schwarzwald insgesamt vier Teams an den Start. Das Wormser Quartett mit Annika Furch, Sabrina Born, Hannah Rohrwick und Nora Erbenich ging in der Vorrunde als erstes auf die Fläche und zeigte eine ansprechende Kür: Übungen wie der Innenstern klappten sicher und auch in der Ausführung hatte die Wormser Mannschaft nur geringe Abzüge zu verbuchen. Mit 188,12 Punkten bestätigte das Team von Trainer Jürgen Born seine konstanten Leistungen der vergangenen Wochen und konnte die nachfolgenden Vierer aus Schwanewede (160,77) und Öhringen/Erlenbach (176,11) überbieten. An die Spitze setzte sich mit das Team aus dem bayrischen Steinhöring (202,75).

Programm routiniert vorgetragen

Im Finale der besten drei am Abend eröffnete wiederum der Wormser Vierer die Fahrfläche und zog sein Programm zum zweiten Mal an diesem Wettkampftag routiniert durch. Im Vergleich zur Vorrunde schlichen sich zwar ein paar Prozentabzüge ob nicht ganz gleichzeitiger Griffe ein, mit 183,10 Punkten sicherte sich der Wormser Vierer aber erneut den zweiten Platz vor Öhringen/Erlenbach (168,00) und hinter der Steinhöringer Mannschaft, die auf 202,87 Punkte kam. Damit ist das Wormser Team bei noch einer ausstehenden WM-Qualifikationsrunde auf dem besten Weg WM-Ersatzteam zu werden. Das WM-Ticket für die Weltmeisterschaft in Österreich, bei der eine Vierermannschaft für Deutschland antreten darf, hat rechnerisch die Mannschaft aus Steinhöring bereits sicher, hinter Worms liegt der Vierer aus Öhringen/Erlenbach gefolgt vom Team aus Schwanewede. Bevor in zwei Wochen mit den Deutschen Meisterschaften in Hamburg für die Wormser Kunstradfahrer dann der Saisonhöhepunkt ansteht, werden der Sechser und der Vierer nächste Woche noch beim RVR-Pokal in Saulheim am Start sein.

Geschrieben in: Sport, Sport-Mix

Kommentare sind geschlossen