Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » 2.630 Euro Spende an ASB-Wünschewagen
PR-Anzeige

2.630 Euro Spende an ASB-Wünschewagen

Maler- und Lackierbetrieb Reißert: 50 Jahre kreativ in Farbe und feierte Jubiläum mit bodenständigen Feier

Auf ihrer Jubiläumsfeier sammelten Friedel und Pia Reißert stolze 2.630 Euro für den ASB-Wünschewagen, welche sie am Dienstagvormittag in den Räumen des ASB gerne überreichten. Foto: Florian Helfert

VON FLORIAN HELFERT Im Kreise zahlreicher Gäste blickte Friedel Reißert zusammen mit seiner Tochter Pia als Nachfolgerin des Wormser Maler- und Lackierbetriebes Reißert bei einer bodenständigen Feier in der Kulturwerkstatt Neuhausen auf ein halbes Jahrhundert Firmengeschichte zurück.

„Für meinen Vater als Gründer und ehemaligem Inhaber ist es ein großes Wiedersehen mit vielen langjährigen Kunden“, freute sich Pia Reißert am vergangenen Samstag für ihren Vater, welcher den Meister- und Familienbetrieb gegründet hatte. Angefangen hatte alles mit der Übernahme des eines Malerbetriebes am 1. August 1969. Dabei konzentrierte sich Friedel Reißert von Beginn an auf Privatkunden. Privatkunden wie zum Beispiel Rudolf Hauser. „Wir sind schon seit fast 30 Jahren immer wieder gerne Kunden“, schätzt Hauser angesichts seines denkmalgeschützten Hauses die hohe fachliche Expertise des renommierten Maler- und Lackierbetriebes.

Pfarrerin Jutta Herbert von der Magnusgemeinde schloss sich diesem Lob im Gespräch gerne an. Ihr Fazit anlässlich der Arbeiten am Gemeindehaus in der Gartenstraße: Sauberes Handwerk, stets freundliche Mitarbeiter und faire Preise. „Wir sind rundum glücklich“, so die Pfarrerin über einen kreativen Meister- und Innungsbetrieb, der auch unter Pia Reißert weiterhin erfolgreich Farbe ins Leben seiner Kund*innen bringt.

Wünschewagen unterstützt
Einen besonderen Akzent der Jubiläumsfeier setzte der ASB-Wünschewagen, der Menschen in ihrer letzten Lebensphase Glück und Freude schenken kann. „Dafür haben wir gerne auf Geschenke verzichtet und unsere Gäste stattdessen viel lieber um eine Spende gebeten“, erläuterten Friedel und Pia Reißer. Insbesondere allen Spender*innen wie etwa der Maler- und Lackiererinnung mit 500 Euro möchten die Beiden danken – aber auch ihrem Team und allen helfenden Händen – ganz gleich ob etwa kulinarisch am Grill oder so kreativ wie Heide Reißert mit ihrer eigens gebastelten Spendenbox in Gestalt eines Miniatur-Wünschewagens.

Weitere Infos zum Betrieb unter www.maler-reissert.de

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus der Geschäftswelt

Schreiben Sie einen Kommentar

1 + 1 =
3 + 10 =
9 + 7 =

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung