Sie sind hier: Home » Sport » 2:1-Pausenführung konnte nicht gehalten werden
21.48 Uhr | 12. September 2013

2:1-Pausenführung konnte nicht gehalten werden

TGW Hockey-Damen unterliegen zum Auftakt der Feldrunde dem Regionalligaabsteiger TSV Schott Mainz 2:4

Emma Fostur führte sich bei den TGW Hockey-Damen mit ihrem Tor zum 1:1-Ausgleich gegen den TSV Schott Mainz bestens ein. Foto: madi

Emma Fostur führte sich bei den TGW Hockey-Damen mit ihrem Tor zum 1:1-Ausgleich gegen den TSV Schott Mainz bestens ein. Foto: madi

Das Spiel konnte trotz Nibelungenlauf und fehlender Schiedsrichter pünktlich angepfiffen werden. Eine Schiedsrichterin aus Mainz und Alexander Kempf, der ehemalige TGW-Damentrainer, übernahmen die Rolle der Schiedsrichter und beide pfiffen sehr gut. So konnte das Spiel, nach einer Gedenkminute für den Haus- und Hof-Fotografen Michael Leidenheimer, dessen plötzlicher Tod für alle ein großer Schock war, beginnen.
Die TGW-Damen versuchten sofort das Spiel zu machen und die Gäste aus Mainz kamen nicht ins Spiel. In der 21. Minute hatte Meike Corell das 1:0 auf dem Schläger, doch leider ging die Kugel knapp am Tor vorbei. Zwei folgende kurze Ecken führten für Mainz ebenfalls nicht zum gewünschten Erfolg. In der 32. Minute konnte Mainz eine Unachtsamkeit im Schusskreis zur Führung nutzen, doch die Antwort folgte auf dem Fuß. Neuzugang Emma Fostur schnappte sich beherzt die Kugel, marschierte Richtung Mainzer Tor und konnte deren Torhüterin zum 1:1 überwinden. Eine Minute vor der Halbzeitpause gab es eine kurze Ecke für Worms und Kristin Schröter vollendete zur 2:1-Pausenführung.

Das neue TGW-Trainer-Duo Sebastian Frenzel und Johannes SteuerFrenzel hatte zur Pause nicht viel zu kritisieren und forderte seine Damen auf, weiter nach vorne zu marschieren und schnell und gut zu kombinieren. Das nahmen sich diese zu Herzen, doch man merkte langsam, dass bei den TGW-Damen ohne ein richtiges Vorbereitungsspiel allmählich die Kräfte nachließen. Mainz wusste dies zu nutzen und innerhalb von nur 8 Minuten stand es 2:4 aus Wormser Sicht. Schade, ein Unentschieden wäre durchaus gerecht gewesen. Einen tollen Einstand hatte die neue TGW-Torhüterin Annette Klomann aus Kaiserslautern. Am Sonntag müssen die TGW-Hockey-Damen um 12 Uhr beim TV Alzey antreten.

Für die TG Worms spielten: Annette Klomann, Karin Blume, Meike Corell, Emma Fostur, Christina Fricker, Anouk Häfner, Julia Koch, Elisabeth Koenen, Silvia Krafczyck, Lena Leidenheimer, Frauke Matzner, Sophie Morgenthaler, Kristin Schröter, Anke und Vera Schumacher, Leonie Wach.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Sport, Sport-Mix

Kommentare sind geschlossen