Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » 50.000 Euro für geflüchtete Kinder gespendet
14.54 Uhr | 4. April 2022 | PR-Anzeige
XXXLUTZ: Peter Maffay lesen beim Charity-Event aus ihrem Buch und begeistern Kinderherzen in Schuhbecks Teatro

50.000 Euro für geflüchtete Kinder gespendet

XXXL-Hilfe: Am Ende einer außergewöhnlichen Charity-Veranstaltung gab es von XXXLutz einen Spendenscheck in Höhe von 50.000 Euro für die Peter Maffay Stiftung – überreicht von Helmuth Götz (rechts) an Peter Maffay. Foto: XXXLutz-Pressecenter

XXXL-Hilfe: Am Ende einer außergewöhnlichen Charity-Veranstaltung gab es von XXXLutz einen Spendenscheck in Höhe von 50.000 Euro für die Peter Maffay Stiftung – überreicht von Helmuth Götz (rechts) an Peter Maffay. Foto: XXXLutz-Pressecenter

Jubiläum der außergewöhnlichen Art: Rund sieben Monate nach der großen Vorpremiere bei XXXLutz haben Hendrikje Balsmeyer und Peter Maffay gemeinsam mit Minnie erneut aus ihrem Kinderbuch „Anouk, die nachts auf Reisen geht“ gelesen und damit nicht nur Kinderherzen höherschlagen lassen. Bei der Charity-Veranstaltung von XXXLutz zu Gunsten der Peter Maffay Stiftung in Schuhbecks Teatro machte Deutschlands erfolgreichster Musiker bereits zum 75. Mal gemeinsame Sache für den guten Zweck mit den Möbelhäusern mit dem Roten Stuhl. Maffay gab dabei auch vor den rund 250 geladenen Gästen, die zudem in den kulinarischen Genuss der Köstlichkeiten von Alfons Schuhbeck kamen und das Showprogramm des  Teatro erlebten, ein kleines Konzert. Da fehlte auch der gleichnamige Song zum Buch, das es längst in die Spiegel-Bestsellerliste geschafft hat und dessen zweiter Teil im Herbst erscheinen wird, natürlich nicht. „So etwas Zauberhaftes wie heute gibt es nicht jeden Tag“, zeigten sich Hendrikje Balsmeyer und Peter Maffay begeistert von der außergewöhnlichen Veranstaltung, die Kinder in den Mittelpunkt rückte.

Am Ende des Jubiläums-Events mit Wohnzimmer-Charakter spendete XXXLutz 50.000 Euro für die Stiftung des Künstlers. Maffay ermöglicht damit traumatisierten und körperlich behinderten Kindern eine Auszeit vom oftmals zermürbenden Alltag. Er setzt das Geld vor allem dafür ein, dass es den aktuell rund 50 Müttern und Kindern, die aus der Ukraine geflohen sind und die die Stiftung aufgenommen hat, gut geht und diese eine Ablenkung von den furchtbaren Kriegswirren erfahren. Überhaupt war es eine Charity-Veranstaltung mit dem klaren Fokus auf die Kleinsten: In Schuhbecks Teatro konnte nur dabei sein, wer sein ganz persönliches Bild von Anouk zu Besuch in einem der XXXLutz Möbelhäuser zeichnete und einschickte. Letztlich wurden 40 kleine Künstler ausgewählt, die gemeinsam mit Begleitpersonen ihrer Wahl die Lesung und das kleine Konzert besuchen durften. Für jedes dieser Bilder gab es 1.000 Euro von XXXLutz für die Peter Maffay Stiftung – die Helmuth Götz, Mitglied der Geschäftsleitung bei XXXLutz in Deutschland, aus aktuellem Anlass auf 50.000 Euro aufstockte. „Es geht uns heute nicht um große Auswahl, Top-Service und schon gar nicht um die besten Preise am Möbelmarkt“, sagte Götz: „Uns geht es darum, den Menschen in unserer Gesellschaft etwas von unserem Erfolg zurückzugeben, die ihr Schicksal nicht selbst in den Händen halten können und die ihren Platz leider nicht auf der Sonnenseite des Lebens haben: Uns geht es um Kinder, die Kleinsten und Schwächsten unter uns – und gerade jetzt um jene, die aus der Ukraine zu uns fliehen.“

Beitrag teilen Facebook Twitter
Geschrieben in Aus der Geschäftswelt

Kommentare sind geschlossen