Sie sind hier: Home » Verbraucher-Tipps, Promotions und Empfehlungen » 7 Gründe: Warum ist Fußball so beliebt?

7 Gründe: Warum ist Fußball so beliebt?

Es mag viele Sportarten geben, die auf der ganzen Welt beliebt sind, wie Basketball (vor allem in den USA), Baseball (vor allem in Japan) und andere Sportarten wie Kricket und Tennis, die sich in die Herzen von Millionen von Menschen gespielt haben. Aber es lässt sich nicht leugnen, dass der beliebteste Sport der Welt heute Fußball ist. 

Fußball ist in unserem Leben so allgegenwärtig, dass wir den Sport einfach atmen – wir feiern Partys mit Fußballmotiven, haben Häuser voller Fußballerinnerungsstücke, und wenn Sie ein Casino besuchen (egal ob online oder stationär), werden Sie mit Sicherheit auch einen Spielautomaten mit Fußballmotiven sehen. Und auch wenn es um Sportwetten geht, ist Fußball die mit Abstand beliebteste Sportart. Es können Wetten auf die verschiedensten Ligen aus aller Welt abgeschlossen werden. Wer auf der Suche nach den besten Buchmachern ist, bekommt Online gute Tipps. Der Wett Experte Patrick Loewe hat sich einige Anbieter angeschaut und die besten neue online wettanbieter 2022 für Sie herausgesucht. Sie finden dort außerdem auch Prognosen und aktuelle Spielpläne. So können Sie sich vor dem Wetten bestens informieren. Warum ist Fußball so beliebt? Lassen Sie es uns herausfinden.

Photo by Jeffrey F Lin on Unsplash

  • Die Leidenschaft 

Wenn du mit einem Fußballfan sprichst, wirst du sofort seine Leidenschaft für diesen Sport bemerken. Und das ist einer der Hauptgründe, warum Fußball die beliebteste Sportart der Welt ist.  Aber diese Leidenschaft erstreckt sich nicht nur auf die Fans, sondern auch auf die Spieler. 

Von den Fußballplätzen in der Nachbarschaft bis hin zu den größten Fußballstadien der Welt werden Sie Fans dieses Sports beim Spielen, beim Zuschauen und beim Anfeuern ihrer Lieblingsspieler sehen. Eingefleischte Fußballfans sehen sich jedes Spiel ihrer Lieblingsmannschaft an, und die Debatten zwischen rivalisierenden Fans können ziemlich heftig sein.

  • Langanhaltende Rivalitäten 

Wenn Sie fragen: “Was ist die beliebteste Sportart der Welt?”, gibt es mit Sicherheit verschiedene Meinungen, je nachdem wen Sie fragen. Wie unter den Sportarten gibt es aber auch im Fußball selbst solche Rivalitäten. Es gibt einige berühmte Rivalitäten zwischen verschiedenen Fußballvereinen, die schon seit Generationen bestehen. Diese Rivalitäten verleihen dem Sport einen Hauch von Intrige und Spannung, vor allem, wenn sich zwei rivalisierende Mannschaften auf dem Spielfeld gegenüberstehen. Eine besonders starke Rivalität besteht zum Beispiel zwischen: 

  • Liverpool und Manchester United
  • Juventus und Real Madrid
  • Manchester City und Bayern München

  • Das Alter spielt keine Rolle 

Im Gegensatz zu anderen Profisportarten wie American Football und Basketball gibt es beim Fußball keine Altersbeschränkung. In der NFL zum Beispiel müssen die Spieler mindestens drei Jahre die High School abgeschlossen haben, bevor sie spielen dürfen. In der NBA muss ein Spieler mindestens ein Jahr die High School abgeschlossen haben, bevor er sich für den Draft bewerben kann. 

Im Fußball hingegen kann ein Spieler, sobald ein Verein ihn für reif hält, an die Mannschaft herangeführt werden, wie im Fall von Luke Shaw (Southampton) und Raheem Sterling (Liverpool), die beide im zarten Alter von 17 Jahren mit dem Fußballspielen begannen.

  • Man braucht keine teure Ausrüstung 

Im Gegensatz zu Basketball oder Eishockey, für die man Reifen und einen speziellen Boden benötigt (um die besten Ergebnisse zu erzielen), kann Fußball fast überall gespielt werden. Eine Gruppe von Freunden kann einen billigen Fußball kaufen und fast überall spielen. Man kann in den Park gehen, in den Hinterhof, in eine Sporthalle, auf einen Parkplatz… Als Torpfosten können ein paar Pullover, Rucksäcke, Mäntel oder etwas anderes dienen, das eine kurze Distanz zwischen zwei Punkten markiert. 

Gespielt werden kann in praktisch jeder Art von Turnschuhen, und eine spezielle Sicherheitsausrüstung ist nicht erforderlich, obwohl Schienbeinschoner dringend empfohlen werden. Das bedeutet, dass selbst Armut kein Hindernis für die Liebe der Menschen zum Fußball ist. Wir alle haben Aufnahmen von Kindern gesehen, die in benachteiligten Gebieten auf der ganzen Welt spielen, lachen und sich trotz der schwierigen Bedingungen amüsieren. Dies kann dazu beitragen, Spannungen abzubauen, sie von ihren Problemen abzulenken und Bindungen innerhalb der Gemeinschaft aufzubauen.

  • Ein internationales Spielfeld 

Der internationale Wettbewerb ist ein wichtiger Bestandteil des Fußballs. Während es in anderen Sportarten Turniere gibt, bei denen die eigenen Mannschaften gegen die Teams anderer Länder antreten, ist nichts so weitreichend wie die internationalen Veranstaltungen im Fußball. 

Die Welt- und die Europameisterschaft werden von Milliarden von Menschen weltweit im Fernsehen verfolgt. So erreichte die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 beispielsweise 3,2 Milliarden Zuschauer, von denen eine Milliarde das Endspiel verfolgte. Dadurch gibt es unter den beliebtesten Fußballer auch einige Superstars, die Fans auf der ganzen Welt haben. 

Photo by Momentista on Unsplash

  • Fußball ist leicht zu erlernen 

Fußball ist eine der am leichtesten zu erlernenden Sportarten: Zwei Mannschaften bewegen den Ball von einem Ende des Spielfelds zum anderen und versuchen, den Ball ins gegnerische Tor zu bringen. Natürlich ist es etwas komplexer, vor allem wenn man sich mit Dingen wie der Abseitsregel beschäftigt. 

Das ist der Grund, warum der Fußball Spieler aller Altersgruppen, aller Kulturen und aller Länder erreichen kann, unabhängig von Grenzen und Grenzen. Mit einem Ball und Torpfosten kann sich jede Gruppe von Menschen in zwei Mannschaften aufteilen und anfangen zu spielen. 

  • Fußball ist leicht zugänglich 

Viele Sportarten verlangen von ihren Spielern eine hervorragende körperliche Verfassung und bestimmte körperliche Merkmale. Denken Sie an den Football, bei dem die Spieler auf den meisten Positionen muskulös und schnell sein müssen und in der Lage sein müssen, schweren Kontakt als Teil des Spiels zu ertragen. Olympische Disziplinen – Schwimmen, Laufen usw. – erfordern einen fast übermenschlichen Körperbau und eine entsprechende Konstitution. Sehen Sie sich nur die extreme Definition und den Mangel an Körperfett bei den Wettkämpfern an, wenn sie sprinten.

Fazit

Abgesehen von den sieben genannten Gründen, kann man sicher noch viele weitere Gründe finden, die Fußball so beliebt machen. Sicher hat auch jeder Fan selbst seine ganz persönlichen Gründe. Zum Beispiel der Sohn oder die Tochter, die seit ihrer Kindheit mit Fußball aufgewachsen sind und die Leidenschaft ihres Vaters für den Sport geerbt haben. Aber vollkommen egal warum die Leute Fußball so sehr lieben, er ist mit Sicherheit einer der global beliebtesten Sportarten der Welt. 

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen