Suche nach: "Aus aller Welt"

Am 9. September kommt um 15.30 Uhr der „Der verrückte Obstkarren“ im Wormser LincolnTheater zur Aufführung

Der verrückte Obstkarren

Am Montag, dem 19. September, 15.30 Uhr, kommt „Der verrückte Obstkarren“ im Wormser LincolnTheater zur Aufführung. Ein Theaterstück ab drei Jahren zum Thema Ernährung und Bewegung mit viel Musik, Stelzenlauf, Figurentheater, Bauchreden, Artistik und Jonglagen. So ein Pech: Als Melli Melone mit ihrem Obstkarren zum Markttag angereist ist, bemerkt sie, dass sie zu wenig Apfelsinen dabei hat und deshalb noch einmal nach Hause muss. So geschieht es, dass ihre lustige Gehilfin Hertha Huhn zum ersten Mal den Verkauf im Obstkarren übernimmt. Harry Hansen, ein alter Stammkunde, traut seinen Augen nicht. Die Marktfrau Mellie Melone ist nicht da und wird von ihrem Huhn Hertha vertreten. So etwas ist sehr ungewöhnlich, und Herr Harry Hansen, ein Spezialist für allerlei Fachgebiete, …

Foto: Unsplash
WETTBEWERB: Verein Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar und SAP starten Wettbewerb #zukunftsschaffer

Damit Vereine fit für die Zukunft sind

Die Metropolregion Rhein-Neckar ist reich an Vereinen und engagierten Menschen. Sie sind nicht nur das Rückgrat des Gemeinwesens, sondern machen gleichzeitig Dörfer und Städte der Region lebendig und lebenswert. Damit dies auch künftig so bleibt, wurde #zukunftsschaffer ins Leben gerufen: Ein Wettbewerb, der Vereine dabei unterstützen soll, eigene innovative und kreative Ideen auch umsetzen zu können, um so fit für morgen zu werden. Anlässlich seiner Gründung vor 50 Jahren stellt das Walldorfer Software-Unternehmen SAP ganz im Sinne des Jubiläumsmottos „Zukunft gemeinsam gestalten“ einen Fördertopf mit insgesamt 125.000 Euro zur Verfügung. Pro teilnehmendem Verein sind Fördersummen bis zu 10.000 Euro möglich. „Wir laden alle gemeinnützigen Vereine und Initiativen ganz …

Robert Willig wird der neue Trainer der TGW Herren.
HOCKEY: Robert Willig wird neuer Trainer der TGW Herren

Positive Entwicklung soll fortgesetzt werden

Pünktlich zum Start der Vorbereitung auf die Feldsaison 2022/23 haben die TGW-Herren einen neuen Cheftrainer. Robert Willig, der bereits Mitte der 2000er Jahre die erste Mannschaft betreute, kehrt zurück auf die Jahnwiese und soll die positive Entwicklung der letzten Jahre fortsetzen. Ein wichtiger Baustein Er folgt damit auf das Spielertrainer-Duo Matthias und Tobias Krafczyck, das die Mannschaft nach dem Abschied von René Mathias zum Ende der Hallensaison übernommen und in der Feldrückrunde zur erfolgreichsten Saison der Vereinsgeschichte (Platz 4 in der 2. Regionalliga) geführt hatte. Die beiden können sich somit wieder ganz auf ihre Aufgaben als Spieler und Verantwortliche im Jugendbereich konzentrieren. Dort sind die Brüder als Trainer gleich mehrerer Teams ein wichtiger …

„Keine weitere Naturzerstörung mehr“
MITTELHAHNTAL: Stellungnahmen des BUND und der Wormser Grünen zur Ausweisung eines neuen Gewerbegebietes

„Keine weitere Naturzerstörung mehr“

Von Florian Helfert › Der BUND-Worms ist entschieden gegen die Ausweisung neuer Industrie- und Gewerbegebiete wie beispielsweise im Mittelhahntal. „Seit Jahrzehnten erleben Umweltschützer das gleiche Ritual. In Sonntagsreden bekennen sich Politiker aller Parteien zu mehr Umweltschutz. Geht es aber um die konkrete Umsetzung, wird das alles vergessen“, klagt Michael Leukam,Vorsitzender der BUND-Kreisgruppe in Worms. Konkretes Beispiel: Die Stadt ist Mitglied im Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt“, Mitglied im „Klimabündnis der Städte“, Mitunterzeichner des „Mayors Adapt“ und sie hat sich zur Lokalen Agenda bekannt. „Niemand hat die Politik dazu gezwungen, aber mit all diesen freiwilligen Initiativen hat sie sich zu weitreichenden Maßnahmen verpflichtet u. …

„Keine weitere Naturzerstörung mehr“
BUND WORMS: Stellungnahme zur Ausweisung eines neuen Industriegebietes im Mittelhahntal

„Keine weitere Naturzerstörung mehr“

Der BUND-Worms ist entschieden gegen die Ausweisung neuer Industriegebiete wie beispielsweise im Mittelhahntal. „Seit Jahrzehnten erleben Umweltschützer das gleiche Ritual. In Sonntagsreden bekennen sich Politiker aller Parteien zu mehr Umweltschutz. Geht es aber um die konkrete Umsetzung, wird das alles vergessen. Konkretes Beispiel: Die Stadt Worms ist Mitglied im Bündnis `Kommunen für biologische Vielfalt`, Mitglied im `Klimabündnis der Städte`, Mitunterzeichner des `Mayors Adapt` und sie hat sich zur Umsetzung der Lokalen Agenda bekannt. Niemand hat die Politik dazu gezwungen, aber mit all diesen freiwilligen Initiativen hat sie sich zu weitreichenden Maßnahmen verpflichtet u.a. auch dazu, das Siedlungswachstum zu begrenzen. Und es tut sich ja auch etwas. Derzeit arbeitet die …

Bei „Worms: Jazz & Joy“ verwandelt sich die Wormser Innenstadt wieder in eine Festivalmeile. Archivfoto: Mirco Metzler/Die Knipser
MUSIKFESTIVAL: „Worms: Jazz & Joy“ vom 19. bis 21. August in der Innenstadt

Viele Highlights auf 4 Bühnen

Bald ist es so weit und die Wormser Innenstadt verwandelt sich wieder in eine große Festivalmeile. Rund um den Wormser Dom können Musikfans dann auf vier Open-Air-Bühnen zahlreiche Konzerte von Alternative über Rock und Pop bis hin zu Funk, Soul, Blues und Jazz erleben. Am Freitag, dem 19. August, darf man sich auf den Auftritt von „Silbermond“ auf der Sparkassen-Bühne am Marktplatz freuen. Das Sonderkonzert wird präsentiert von der Timbra Group und ist ein Muss für Fans von handgemachtem und authentischem Pop-Rock! Rockig geht es auch am 21. August beim Auftritt von Bonnie Tyler zu, wenn sie sicherlich auch ihre großen Welthits wie „Total Eclipse of the Heart“ oder „Holding out for a Hero“ zum Besten gibt. Curtis Stigers (19. August) reiht sich nahtlos in das Aufgebot …

Kai Strauss & The Electric Blues Allstars gastieren im August in Worms. Foto: Dennis Koeckstadt
MUSIKFESTIVAL: Konzerte von Moop Mama und Joo Kraus sind weitere Highlights bei „Worms: Jazz & Joy“!

Programm für alle drei Tage jetzt komplett

Wenn Brass-Musik auf Hip-Hop trifft, dann ist ziemlich sicher von Moop Mama die Rede! Die zehnköpfige Brass- und Rap-Combo begeisterte bereits 2015 das Festivalpublikum bei „Worms: Jazz & Joy“. Dass das Live-Business – in jeglicher Hinsicht – ihr Lebenselixier ist, davon kann man sich auch in diesem Jahr wieder überzeugen (Samstag, dem 20. August). Nicht verpassen sollte man außerdem die Konzerte vielversprechender Newcomer. Etablierte Künstler & talentierte Newcomer Eine rote Wand aus Bläsern, Drums und Rap. Das Publikum reagiert mit Kopfnicken, Abgehen und Gänsehaut. So könnte man ein Konzert von Moop Mama beschreiben, deren Bandgeschichte mit Guerilla Gigs auf öffentlichen Plätzen begann und die längst nicht mehr aus der deutschen Musiklandschaft wegzudenken …

Musikikone Bonnie Tyler gastiert beim Musikfestival Jazz & Joy in Worms. Foto: Tina Korhonen
MUSIKFESTIVAL: „Worms: Jazz & Joy“ vom 19. bis 21. August in der Innenstadt

Viele Highlights auf 4 Bühnen an 3 Tagen!

Bald ist es soweit und die Wormser Innenstadt verwandelt sich wieder in eine große Festivalmeile. Rund um den Wormser Dom können Musikfans dann auf vier Open-Air-Bühnen zahlreiche Konzerte von Alternative über Rock und Pop bis hin zu Funk, Soul, Blues und Jazz erleben. Am Freitag, dem 19. August, darf man sich auf den Auftritt von „Silbermond" auf der Sparkassen-Bühne am Marktplatz freuen. Das Sonderkonzert wird präsentiert von der Timbra Group und ist ein Muss für Fans von handgemachtem und authentischem Pop-Rock! Rockig geht es auch am 21. August beim Auftritt von Bonnie Tyler zu, wenn sie sicherlich auch ihre großen Welthits wie „Total Eclipse of the Heart“ oder „Holding out for a Hero“ zum Besten gibt. Curtis Stigers (19. August) reiht sich nahtlos in das Aufgebot …

Am Sonntag endeten die diesjährigen Nibelungen-Festspiele vor dem Wormser Kaiserdom. Fotos Rudolf Uhrig
NIBELUNGEN-FESTSPIELE: Medien und Zuschauer feiern „hildensaga“ / Auslastung von knapp 95 Prozent

Spielzeit mit hervorragender Bilanz

Am Sonntag, dem 31. Juli, gingen in Worms die Nibelungen-Festspiele unter der Intendanz von Nico Hofmann und der künstlerischen Leitung von Thomas Laue zu Ende. Mit einer hervorragenden Bilanz: Das vom Feuilleton hoch gelobte und von den Besuchern mit Szenenapplaus und Standing Ovations gefeierte Stück „hildensaga. ein königinnendrama“ von Ferdinand Schmalz unter der Regie von Roger Vontobel bescherte den Verantwortlichen eine herausragende Auslastung von knapp 95 Prozent sowie zahlreichen ausverkauften Aufführungen. Dieses Jahr erzählte ein hochkarätiges Theaterensemble das Epos erstmals mit einem Schwerpunkt auf die Perspektive der Frauen. Dabei ging das Stück des Autors Ferdinand Schmalz nicht nur der Frage nach, ob eine von Frauen gelenkte Welt eine bessere wäre, sondern …

Bild von Werner Moser auf Pixabay

KOBIL App – digital am Vormarsch

Worms ist für vieles bekannt. Dazu gehören die vielen Veranstaltungen, wie der „Nibelungen-Code“, aber auch viele Firmen, welche ihren Ursprung in der Region haben. Eine davon ist die KOBIL App. Diese ist eine der international führenden Anbieter im Thema IT-Sicherheit. Dieses Thema wird mit dem Internet verstärkt wichtiger und KOBIL unterstützt diesen Trend in den Bereichen Kryptografie, Smartcard-Technologie, OTP, PKI und Sicherheit auf mobilen Plattformen. Das Unternehmen wurde von dem türkischen Erfinder Ismet Koyun im Jahr 1986 in Worms kreiert, wo noch immer 80 der 200 Mitarbeiter stationiert sind. Die erste Erfindung war ein Computer mit einer kleinen Zusatztastatur. Mit dieser konnten die Benutzer eine Verschlüsselung oder Entschlüsselung der Festplatte auslösen. …

Schönheit und Tiefgang
Film Kaffee Kuchen: Seniorenakademie trifft sich zu "À la Carte! – Freiheit geht durch den Magen" am 2. August in der Kinowelt Worms

Schönheit und Tiefgang

die Seniorenakademie zeigt in Kooperation mit der Kinowelt Worms in ihrer Reihe F K K – Film Kaffee Kuchen am Dienstag, dem 2. August, um 15 Uhr, den Film" À la Carte! – Freiheit geht durch den Magen". Frankreich 1789. Manceron ist ein begnadeter Koch und arbeitet für den Herzog de Chamfort. Er liebt es, seinem Herrn mit kulinarischen Kreationen die Langeweile zu vertreiben. Und so schwelgt der Adel in Schwanen-Ragout und gebackenen Täubchen. Eines Tages lässt der eigenwillige Küchenchef seine Fantasie spielen und tischt den herzöglichen Gästen eine Köstlichkeit aus der niedrigsten aller Zutaten auf - der Kartoffel. Ein Skandal! Der Koch ist gefeuert. Zurück auf dem heimischen Bauernhof erwartet Manceron nichts als die trübe Aussicht, staubigen Reisenden Bouillon und Brot zu …

Auf der Bühne zeigten die Kids verschiedene Tanz- und Gesangseinlagen. Foto: Spiel- und Lernstube
SPIEL- UND LERNSTUBE: Gelungenes Kinder-und Straßenfest in der Boosstraße nach langer Corona Pause

Vorstadtkrokodile feiern endlich wieder

„Ich habe das Sommerfest so vermisst“. Diese Aussage der neunjährigen Esma bringt auf den Punkt, was Kinder, Eltern, Besucher und Organisatoren alle dachten. Letztmals im Sommer 2019 konnten die Spiel-und Lernstube und die Bewohnerinitiative das traditionelle sommerliche Fest im Wormser Süden organisieren, bevor die Pandemie alles veränderte. Umso größer war nun die spürbare Freude, endlich wieder gemeinsam feiern zu können. Bei nicht zu heißen Temperaturen waren kühle Getränke und das obligatorische Buffet mit Speisen aus aller Welt wie immer sehr beliebt. Gerade die externen Gäste nahmen gerne auch noch Köstlichkeiten aus Ghana, Pakistan, der Türkei, Rumänien oder Kasachstan mit auf den Heimweg. Oberbürgermeister Kessel hob in seinem Grußwort die Bedeutung der …

Die lange und interessante Geschichte der Stadt Worms

Die Stadt Worms ist sicher vielen ein Begriff. Am berühmtesten ist sicher der Dom der Stadt, der im 12 Jahrhundert erbaut wurde. Die Stadt hat aber mit Sicherheit eine Berühmtheit erlangt, die über die Größe Worms heute hinaus geht und die ohne die glorreiche Geschichte von Worms keinen Sinn machen würde. Schauen wir uns aber erstmal an woher der Name Worms überhaupt kommt Ein Name mit Bedeutung Der Name der Stadt erinnert an das Wort Wurm. Damit hat Worms aber sehr wenig zu tun. Man vermutet, dass der Name Worms sich von dem Wort Borbetomagus herleitet. Dieser Begriff ist eine lateinische Version eines keltischen Begriffs. Man kann sich also vorstellen wie verworren hier die Herkunft des Wortes ist. Magus ist dabei eine latinisierte Form des Wortes für Feld, Ebene oder auch …

Rheinhessische Independent-Filmreihe
Filmrelease: „WE WERE – Dunkelheit“ ab 3. August als Video-on-demand

Rheinhessische Independent-Filmreihe

Der zweite Teil der rheinhessischen Independent-Filmreihe feiert seine deutschlandweite Veröffentlichung. Ab 3. August steht das Mysterydrama „WE WERE – Dunkelheit“ deutschlandweit auf allen bekannten Videostreamingplattformen wie Prime Video, Itunes oder Google Play zur Verfügung. Die Dreharbeiten zum zweiten Teil starteten im Herbst vergangenen Jahres, rund vier Monate nach der Veröffentlichung des ersten Teils „WE WERE – Die Zeit die uns bleibt“. An knapp 20 Drehtagen konnte die Geschichte um das geheimnisvolle Buch der Etrusker von Drehbuchautor und Regisseur Tobias Obentheuer mit einem Team aus kreativen Filmschaffenden und einem internationalen Cast fortgeführt werden. Das 20-köpfige Filmteam bediente sich dabei verschiedener Schauplätze in der rheinhessischen …

1 2 3 71