Sie sind hier: Home » Kegeln » Abstieg aus der ersten Bundesliga

Abstieg aus der ersten Bundesliga

SKC Monsheim: Männer verlieren trotz guter Leistung letztes Auswärtsspiel / Frauen hoffen auf kommendes Gastspiel

1.Bundesliga
Männer
BF Damm Aschaffenburg 1: SKC Monsheim 1 (5972:5693)
Für den SKC Monsheim stand am letzten Wochenende das letzte Auswärtsspiel auf dem Programm. BF Damm Aschaffenburg sind die zweitbeste Heimmannschaft der Liga. Für den SKC begannen in diesem Duell Pierre Schulz und Daniel Krüger. Beide starteten stark ins Spiel. Pierre Schulz überzeugte mit gutem Spiel und konnte mit 970 Kegeln seine derzeitige Form bestätigen. Daniel Krüger präsentierte sich hervorragend und katapultierte sich dank einer sehr starken Schlussbahn (282) auf tolle 1036 Kegel. Damit übergab das Startpaar eine kleine Führung von 2 Kegeln. Im Mittelpaar kamen Daniel Strefler und Benny Völpel zum Einsatz. Letzterer zeigte eine aufsteigende Form und konnte ein gutes Ergebnis erzielen. Bei ihm standen am Ende 950 Kegel auf der Anzeigetafel. Daniel Strefler allerdings zeigte keine gute Leistung und mit 866 Kegeln ein absolut katastrophales Endresultat. Damit war dieses Spiel entschieden, denn die Gastgeber konnten diesen Patzer ausnutzen. Mit nun 195 Kegeln Rückstand griffen Frank Breyvogel und Sebastian Klonner zur Kugel. Beide Spieler gingen angeschlagen ins Spiel und zeigten dennoch eine ordentliche Leistung. Sebastian Klonner konnte nach anfänglichen Problemen gut aufspielen und erreichte 942 Kegel. Frank Breyvogel konnte das eher mäßige Spiel in die Vollen mit tollem Abräumen gut machen. Sein Totalisator zeigte 929 Kegel an. Mit dem Endstand von 5972:5693 Kegeln zugunsten der Heimmannschaft war nicht nur die deutliche Schlappe besiegelt, sondern auch der Abstieg aus der ersten Bundesliga sicher. Somit werden sich die Rheinhessen nach zwei Heimspielen aus der Eliteliga vorerst „verabschieden“.

1.Bundesliga
Frauen
SKC Monsheim 1: FC Laufach 1 (2612:2621)
Beim letzten Spiel auf eigener Bahn sah es lange nach dem zweiten Saisonsieg aus. Doch ein Schlussspurt der Gäste sorgte für eine knappe Niederlage. Das Spiel begannen Jutta Hollstein und Franziska Weil. Beide Spielerinnen zeigten einen ordentlichen Auftritt und hielten die Gäste in Schach. Jutta Hollstein spielte 438 Kegel und konnte 12 Kegel für die Habenseite buchen. Franziska Weil kam am Ende auf 427 Kegel. Sie gab 15 Kegel an die Gegenspielerin ab. Damit war der Rückstand mit 3 Kegeln absolut einholbar. Im Mittelpaar spielten Daniela Halling und Ines Bürkle. Daniela Halling steigerte sich nach mäßiger Startbahn und beendete ihr Spiel bei 432 Kegeln. Ines Bürkle konnte zwei konstant gute Bahnen erspielen und mit 451 Kegeln die beste Monsheimer Leistung zeigen. Das Polster lag nach dem Mittelpaar bei 5 Kegeln. Im Schlusspaar sollten Sabine Krämer und Nina Lipka den leichten Vorsprung über das Ziel bringen. Der Start verlief auch wie gewünscht und die Führung konnte auf 18 Kegel ausgebaut werden. Dennoch schafften es die beiden Monsheimerinnen nicht, aufgrund des schlechteren Räumens auf der Schlussbahn, den Vorsprung zu verteidigen. Mit nur neun Kegeln zogen die Gegnerinnen vorbei und sicherten sich die Punkte. Ein tapferer Kampf wird nicht belohnt. Am kommenden Wochenende haben die Frauen ihren Abschluss beim Gastspiel in Mörfelden.

Regionalliga Männer
SKC Komet Rodalben 1: SKC Monsheim 2 (5312:5164)
Beim Tabellenzweiten war für die zweite Herrenmannschaft nichts zu holen. Das Spiel begannen Maximilian Hudel (857) und Sebastian Buch (803). Elias Hudel (857) und Tobias Kräuter mit dem Tagesbestergebnis von 921 Kegeln versuchten nochmal alles. Aber die Hypothek war für Joachim Kadel (860) und Marco Lipka (866) zu hoch.

Landesliga Männer
SKK Barbarossa Kaiserslautern 1: SKC Monsheim 3 (5576:5439)
Trotz eines guten Spiels musste sich die dritte Mannschaft den guten Gastgebern beugen. Es begannen Rüdiger Ringelspacher (911), Christian Schenk (971) und Gerhard Graf (891). Gerd Böss (943), Norbert Winkenbach/Ilja Latkovic (754/59) und Dennis Kraus (910) konnten trotz guter Leistungen.

Vierer Liga 200
Männer
SKC Monsheim 4: GW Contwig (0:3362)
Die vierte Mannschaft konnte aufgrund zwei kurzfristiger Ausfälle ihr Heimspiel nicht antreten.

Regionalliga
Frauen

Fort./VK Zweibrücken 1: SKC Monsheim 2 (2447:2380)
Das Spiel endete zugunsten der Gastgeberinnen dank dem Schlusstrio der Heimmannschaft und den gewöhnungsbedürftigen Bahnen. Den Anfang machten Tanja Schmitt (394), Nadine Stumpf (357) und Ute Maier (410) und gaben 28 Kegel ab. Alexandra Radmacher (383), Yvonne Schweizer (410) und Bettina Held mit dem besten Monsheimer Ergebnis von 426 Kegeln konnten die Niederlage nicht verhindern.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Kegeln, Sport

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung